Manche Schuhe sorgen nicht nur für Blasen.

© cokacoka/istockphoto

Schädliches Material
06/21/2016

Verätzt? Zara-Schuhe sorgten für tiefe Wunden

Der Modekonzern musste reagieren und rief das Modell zurück.

Dass neue Schuhe zu Beginn ein wenig reiben können, ist an sich noch nichts Ungewöhnliches. Bei Elsa Sarmiento war das Endergebnis nach einem Tag in ihren neuen Zara-Schuhen jedoch weitaus schlimmer.

Nachdem die Frau die goldfarbenen Sommerschuhe eine Weile getragen hatte, begannen ihre Füße zu schwitzen und das Obermaterial führte zu tiefen Wunden. Sarmiento postete auf Facebook Fotos ihrer in Mitleidenschaft gezogenen Haut und beschwerte sich über die rund 40 Euro teuren Treter. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Post fast 30.000 Mal geteilt. Der spanische Modekonzern reagierte prompt und bot Kundinnen an, die Schuhe zurück in eine die Filialen zu bringen. Kurios: Den Kaufpreis zurückerstatten will man Sarmiento jedoch trotzdem nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.