Style
22.03.2017

"Shopping Queen": Deshalb kauft niemand bei Zara ein

Eingefleischte Fans wissen: Bei Mango und Zara sieht man die Teilnehmerinnen nie. Doch warum?

Sobald die Teilnehmerinnen in das "Shopping Queen"-Auto steigen, läuft die Zeit. Innerhalb von vier Stunden gilt es das Motto der Woche zu erfüllen. Die Wahl der Geschäfte will deshalb gut durchdacht sein. Wo gibts es die besten Kleider? Und wo die günstigsten Schuhe? Die naheliegende Antwort für die meisten Frauen: Zara oder Mango. Schließlich haben beide Modeketten eine große Auswahl an aktuellen Modetrends zu moderaten Preisen. Nur sieht man keine der Teilnehmerinnen in einer der Filialen.

"Komplettes Drehverbot"

Wie das Portal tres-click.com herausfand, steckt dahinter die fehlende Drehgenehmigung. VOX-Sprecherin Katrin Bechtoldt verriet, hat man bei H&M und Zara regelmäßig nach einer Erlaubnis für die Produktion gefragt. "Aber leider gibt es von beiden Häusern regelmäßig ein komplettes Drehverbot", so Bechtoldt. Deshalb wird man wohl auch in Zukunft keine "Shopping Queen"-Teilnehmerin bei einem der beiden Moderiesen einkaufen sehen.