Style
31.07.2018

Kurios: Brad Pitt passt sich optisch immer seinen Frauen an

Wer einen genauen Blick auf Fotos der vergangenen Jahrzehnte wirft, wird stets eine enorme Ähnlichkeit zu Jennifer Aniston und Co. erkennen.

Sich nicht dem anderen zuliebe verstellen, ist eine der wichtigsten Grundregeln, wenn es um das Führen einer glücklichen Beziehung geht. Brad Pitt hat dies im Laufe der vergangenen Jahrzehnte nicht beherzigt - zumindest, wenn es um sein Äußeres ging.

Brad, das Chamäleon

Auf Twitter verbreiten sich derzeit Kollagen mit Fotos des Hollywood-Stars, die ihn mit Gwyneth Paltrow und anderen Ex-Freundinnen zeigen. Eine Frau hatte einen alten Zeitungsausschnitt gefunden, den sie kurzerhand abfotografierte und online stellte. Der Titel: "Brad: Der Mann, der gerne wie seine Freundinnen aussieht." Mittlerweile wurde das Posting fast 400.000 Mal gelikt.

In der Tat hat sich bei Brad Pitt im Laufe der Jahre stilistisch viel getan. Anfang der Neunziger datete der Hollywood-Star seine Schauspielkollegin Juliette Lewis und siehe da, die ersten Ähnlichkeiten bei den Frisuren zeigten sich: Bei trugen ihre Haare in leichten Wellen, mit etwas Gel gestylt und einem Mittelscheitel.

1995 verliebte sich Pitt am Set von "Seven" in Gwyneth Paltrow. Die beiden verlobten sich, beendeten die Beziehung jedoch 1997. Seine fast schulterlangen Haare hatte der Schauspieler unterdessen abgeschnitten und trug sie während der Beziehung zu Paltrow kurz geschnitten, um sich den minimalistischen Frisuren seiner Liebsten anzupassen. 

Im Jahr 2000 heiratete Brad Pitt Jennifer Aniston, die er angeblich bei einem Blind Date kennenlernte, welches die Agenten der beiden Schauspieler organisiert hatten. Der kalifornische Stil, den Aniston mit ihrer gebräunten Haut, lässigen Outfits und von der Sonne geküssten Haaren wie kaum eine andere verkörpert, färbte schnell auf Brad ab. Statt wie zuvor zu biederen Anzügen zu greifen, zeigte sich Pitt plötzlich in Leinenhemden und zartgelben Zweiteilern. Seine Haare ließ er (wie Aniston) mit Strähnchen aufhellen.

Und dann tauchte irgendwann Angelina Jolie auf der Bildfläche auf. Bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" verliebten sich die beiden 2004 ineinander. Als optisches Gegenteil zu Jennifer Aniston trug Jolie stets viel Schwarz und färbte sich ihre Haare lieber dunkler statt heller. Und was tat Brad Pitt? Der heute 54-Jährige verbannte die hellen Anzüge aus seinem Kleiderschrank und ging zu schwarzen Outfits über.

Nach der Trennung von Angelina Jolie ist Brad Pitt derzeit offiziell Single. Ob die kommende Beziehung sich auch auf seinen Stil auswirkt, wird sich spätestens beim ersten gemeinsamen Auftritt auf dem roten Teppich zeigen.