Style
09.11.2017

Sportmode: Victoria Beckham designt nun für Reebok

Die Modemacherin hat sich mit Reebok zusammengetan - eine Zusammenarbeit, die den Coolness-Faktor der Sportmarke deutlich erhöhen wird.

Am Mittwoch gab Reebok bekannt, dass man ab nächstem Jahr von Victoria Beckham entworfene Sportbekleidung anbieten wird. Die Zusammenarbeit soll keine einmalige Angelegenheit sein, sondern auf lange Sicht fortgesetzt werden. "Ich bin unglaublich aufgeregt, diese Partnerschaft, die auf denselben Werten beruht, zu beginnen. Ich habe mich immer dafür eingesetzt, Frauen Selbstvertrauen zu geben und Reebok ist ein Label, das dies ebenfalls seit Jahrzehnten verkörpert", wurde die Modemacherin in einem offiziellen Statement zitiert.

Das ehemalige Spice Girl, das sein eigenes Label 2008 gründete, ist großer Fan von Sportbekleidung. Die Möglichkeit zu haben, die traditionellen Vorstellungen von Fitnessbekleidung in der Mode herauszufordern, sei etwas, das sie schon immer wollte. Mit einem Instagram-Foto, auf dem sie die Club C Sneakers von Reebok trägt, hatte sie am Mittwoch ihr neues Projekt angeteasert.

Wenige Stunden später folgte die offizielle Bekanntgabe.

Auch der Sporthersteller sieht der Zusammenarbeit mit Freude entgegen. Die Senior-Vizepräsidentin der Fraueninitiativen des Modehauses, Corinna Werkle, sagte: "Als Marke wollen wir natürlich nicht nur mit einflussreichen Frauen zusammenarbeiten, sondern mit Frauen, die wirklich die Welt verändern wollen. Es gibt keine bessere Verkörperung dessen als Victoria." Mit diesem Deal will das Unternehmen wohl auch mit den beiden großen Konkurrenten Adidas und Nike gleichziehen, die in den vergangenen Jahren in diesem Bereich deutlich aktiver waren. Ende 2018 sollen Beckhams erste Reebok-Entwürfe in die Läden kommen.