Style
14.12.2017

Model will nicht als "Plus-Size" bezeichnet werden

Iskra Lawrence wurde in einem Artikel als Kurvenmodel betitelt - und ist damit keineswegs einverstanden.

Als sich Model Iskra Lawrence diese Woche gemeinsam mit Freunden einen Tag am Strand gönnte, waren auch die Paparazzi nicht weit. An diesen störte sich die Blondine nicht, jedoch an der Art und Weise, wie über sie in einem Artikel auf der Website des The Independent geschrieben wurde.

Einfach nur "Model"

"Plus-Size-Model Iskra Lawrence ist das Sinnbild für die positive Einstellung zum eigenen Körper als sie in Miami zum Strand geht", hieß es im Titel des Artikels. Im weiteren Verlauf wurde sie mehrmals als Kurven-Model und als Vorbild bezeichnet. Trotz des durchwegs positiven Berichts störte sich die 27-Jährige an einem Detail - dem Begriff Plus-Size.

Auf ihrem Twitter-Account teilte Lawrence den Link zum Artikel, korrigierte in ihrem Kommentar die Betitelung jedoch auf " Model".

Ihren Fans gefiel die Korrektur. "Ja, Iskra! Zeig Ihnen, wie der Titel geschrieben werden sollte", war in den Kommentaren zu lesen.