Style
12.12.2017

Adriana Lima: "Werde mich nicht mehr ausziehen"

Das Supermodel kündigte auf Instagram eine große Veränderung in ihrer Karriere an.

Als eines der bestbezahlten Models der Welt sind Jobs, für die sie in Unterwäsche posieren muss, für Adriana Lima nichts Ungewöhnliches. Auftritte, wie jene für den Dessous-Giganten Victoria's Secret, dürften jedoch der Vergangenheit angehören: In einem Posting auf Instagram gab die 36-Jährige nun bekannt, dass sie sich künftig nicht mehr einfach so ausziehen werde.

Idealkörper von Modewelt auferzwungen

In ihrem Posting berichtet die Brasilianerin, dass ihr wieder einmal angeboten wurde, für ein Video die Hüllen fallen zu lassen. Dieses sollte anschließend in den sozialen Medien verbreitet werden. "Obwohl ich bereits viele dieser Art gemacht habe, hat sich in mir etwas geändert", so die Laufstegschönheit. Eine Freundin hatte sie ins Grübeln gebracht, nachdem diese ihr verriet, dass sie unglücklich mit ihrem Körper sei. "Ich dachte mir: Ich wache jeden Tag auf und denke darüber nach, wie ich aussehe. In diesem Moment habe ich realisiert, dass wahrscheinlich ein Großteil der Frauen jeden Tag aufwacht und versucht einem Stereotyp zu entsprechen, welches ihnen von den sozialen Medien und der Modewelt aufgezwungen wird."

So sollte man ihrer Meinung nach nicht leben, wie Lima auf Instagram weiter schreibt, außerdem sei das Ganze "weder psychisch noch physisch gesund". "Deshalb habe ich beschlossen, dass ich etwas ändern werde. Ich will mich nicht mehr ohne guten Grund ausziehen", so das Model. Sie sei nur noch müde von diesen Auferlegungen und Frauen können nicht mehr in einer Welt mit solch oberflächlichen Wertvorstellungen leben. In dem dazu veröffentlichten Brief ruft sie jetzt auf: "Lasst uns die Welt verändern."