© Amy Harris/Invision/AP

Style
07/09/2019

Michelle Obama zeigt, wie Pailletten edel statt billig aussehen

Die ehemalige First Lady war zu Gast beim Essence Festival in New Orleans, wo sie unter anderem über die Zeit im Weißen Haus sprach.

Ihre Buchtour ist zwar schon offiziell beendet, dennoch ließ es sich Michelle Obama am vergangenen Wochenende nicht nehmen, als Key Note Speakerin beim Essence Festival aufzutreten. Bei der wichtigsten Veranstaltung dieser Art für afroamerikanische Kultur sprach die ehemalige First Lady der USA mit Moderatorin Gayle King über die Zeit im Weißen Haus und ihre Ratschläge für die beiden Töchter Malia und Natasha.

Pailletten-Jumpsuit

Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch das Outfit der 55-Jährigen. Michelle unterstützte, wie sie es bereits während ihrer Zeit im Weißen Haus getan hatte, auch bei diesem offiziellen Termin eines der vielen amerikanischen Design-Talente.

Sie entschied sich für einen dunkelblauen Jumpsuit von Sergio Hudson, der komplett mit Pailletten besetzt war. Das wohl glamouröseste Job-Outfit des Jahres stylte die Ehefrau von Barack Obama zu einem Satin-Gürtel.

Hierzulande ist Sergio Hudson noch unbekannt, unter Promis wird der Modemacher gerade vom Geheimtipp zum neuen Star der Branche. Im Februar wurde Amal Clooney in einem von ihm entworfenen roten Jumpsuit gesichtet.

Auch Beyonce besitzt einen reich verzierten Blazer von Hudson.