Style
02.09.2017

Kurios: Jeans inklusive Bauarbeiter-Dekolleté

Der Blick auf den Allerwertesten gilt unter Hosenträgern eigentlich als No-go - bei Asos wird dieser jetzt sogar zelebriert.

Eigentlich sollte der ultimative Alltagstest in der Umkleidekabine folgendermaßen aussehen: Auf den Stuhl setzen, in die Hocke gehen und hinknien. Nur so kann abgeschätzt werden, wie viel die anprobierte Hose preisgibt.

Schließlich soll nicht bei jeder größeren Bewegung ein Bauarbeiter-Dekolleté, wie das Hervorlugen der Poritze umgangssprachlich genannt wird, zum Vorschein kommen. Nachdem Taillenjeans in den vergangenen Jahren an Popularität verloren haben und der Allerwerteste somit gut verpackt blieb, hat sich der Onlineshop Asos eine kuriose Kreation einfallen lassen.

Der britische Versandriese bietet aktuell ein hoch sitzendes Jeans-Modell an, welches auf der Rückseite über einen offenen Teil verfügt. Heißt: Beugt man sich nach vorne oder hockt sich hin, gibt das luftige Design deutlich mehr preis. Fazit: Kann man haben, muss man aber nicht.