Was verstauen Sie in der Mini-Hosentasche?

© /Sasa Nikolic/iStockphoto

Schon gewusst?
01/27/2016

Warum Jeans vorne eine kleine Tasche haben

Viele benutzen die Mini-Hosentasche gar nicht, doch wofür gibt es sie dann überhaupt?

von Maria Zelenko

Eine Jeans ohne Taschen ist für die meisten undenkbar, schließlich kann man in ihnen so schön sein Geld, Handy und Haargummis verstauen. Doch eine Tasche gibt den meisten Rätsel auf: Die Mini-Version, die in einer der vorderen drinsteckt. Was genau soll man hineingeben? Oder ist sie nur zur Deko da? Auf der Suche nach der Antwort muss man zurück in die Vergangenheit.

Taschenuhr-Aufbewahrung

Levi Strauss, der 1873 die kultigste Hose erfand, hatte die Idee zu dieser mysteriösen Tasche. Denn als der Urvater des Denim mit der Produktion von Jeans begann, trug noch jeder Mann eine Taschenuhr bei sich. Und weil die Jeans ursprünglich als Arbeitshose für Goldgräber und Cowboys gedacht war, musste diese irgendwo sicher verstaut werden. Zu diesem Zweck bekam jede Hose eine fünfte Mini-Tasche, in der die Uhr aufbewahrt werden konnte.

Viele Jahre später ist die Taschenuhr nur noch etwas für Liebhaber, das kleine Extra ist bei vielen Jeans-Modellen trotzdem erhalten geblieben.