Style
29.08.2017

Bloggerin will mit Jeans-Fotos aufrütteln

Bloggerin Vanessa Blum postete auf ihrem Instagram-Account ein ehrliches Foto mit zwei verschiedenen Jeans.

Auf den ersten Blick sieht die Collage der Bloggerin Vanessa Blum wie ein klassisches Vorher-Nachher-Foto aus. Auf der linken Seite wirkt die hübsche Blondine kurviger, auf der rechten Seite scheint sie ein paar Kilogramm weniger zu wiegen. Dass zwischen diesen beiden Aufnahmen lediglich fünf Minuten liegen, wird beim Blick auf die Bildbeschreibung klar.

"Ich habe mich regelrecht davor gesträubt"

"Jeans ist nicht gleich Jeans und die Größe bedeutet erst recht nichts", schreibt die Deutsche. Der Hosenkauf sei für sie früher immer eine Qual gewesen. "Ich habe mich regelrecht davor gesträubt." In ihrem Schrank lagen Hosen in Größe 36 bis 44. Mit den kurz nacheinander aufgenommenen Fotos will sie zeigen, dass Konfektionsgrößen keine Bedeutung haben.

Beide Jeans seien die gleiche Größe, jedoch würden sie komplett unterschiedlich ausfallen. " Die Linke fällt aus wie eine kleine 36er, die Rechte wie eine große 38", so die Bloggerin. Statt ständig auf das Etikett zu schauen, ermutigt sie andere Frauen dazu, Hosen nach ihrem Gefühl zu kaufen. "Könnt ihr ohne zu ersticken den Knopf schließen? Könnt ihr in ihr drei Stunden Autofahren? Müsst ihr immer an ihr rumzupfen?" - diese Fragen sollte man sich in der Umkleidekabine stellen. Ihr Fazit: "Eine Jeans soll unseren Körper umschließen." Und nicht schlechte Laune machen.