Style
22.05.2017

Perücken für die Augenbrauen

Perücken für die Augenbrauen? Ja, das gibt es wirklich. Was wie eine skurrile Produktinnovation klingt, hilft Menschen, die beispielsweise aufgrund einer Chemotherapie ihre Brauen verloren haben.

Augenbrauen sind in der Beauty-Branche ein riesiges Thema. Egal ob es um die richtige Zupftechnik, neuartige Methoden wie Microblading, Wachstumsseren oder spezielle Färbemethoden geht: Alles dreht sich um die behaarten Streifen über den Augen.

Perücken für die Augenbrauen

Ein Video, welches kürzlich von Visagist Hung Vanngo auf Instagram hochgeladen wurde, löste innerhalb der Community nun besonders extreme Reaktionen aus. Sowohl positiver als auch negativer Natur.

Der Kurzclip zeigt Hung dabei, wie er eine Perücke für die Augenbrauen auf dem Gesicht einer Frau platziert. Gedacht sind Fake-Brauen grundsätzlich für Menschen, die beispielsweise nach einer Chemotherapie mit dem Verlust der Brauen zu kämpfen haben oder im Zuge der

Autoimmunerkrankung Alopezie
die Haare verlieren. Dass der Make-up-Artist das Produkt an einer gesunden Person verwendete, löste heftige Kritik aus. In den Kommentaren zeigen sich User auch verstört von der Idee, eine Mini-Perücke im Gesicht zu tragen.

Doch die Produkt-Innovation fand auch Anklang. So könnten die falschen Brauchen auch für Menschen mit verzupften Augenbrauen hilfreich sein, um den Fehler zu kaschieren, schreiben einige Nutzer.

Echthaar auf Folie

Damit wird auch bei Herstellern geworben. Die Produkte bestehen in der Regel aus Echthaar, welches in Handarbeit auf dünner, transparenter Folie angeordnet wird, die zuschneidbar ist. Für Frauen werden meist feinere Ausführungen angeboten, für Männer fülligere. Fixiert werden die Brauen mit hautschonendem Langzeitkleber, der, je nach Produkt, bis zu acht Tage halten kann.