Style
14.06.2018

Helene Fischers neues Parfum sorgt für Kritik

Die deutsche Sängerin hat ihre dritte Duftkreation auf den Markt gebracht. Dieser kann nicht jeder etwas abgewinnen.

Mit Amber, Bergamotte und weißer Iris sollen Helene Fischers Fans bereits zum dritten Mal in die Geschäfte gelockt werden. Nach "That's me!" und "Me myself and you!" hat die Schlagersängerin nun ihren neuen Duft "For you!" veröffentlicht. Auf ihrer Facebook-Seite wird dieses bereits fleißig beworben - doch nicht alle Fans sind begeistert von der Lancierung.

Ausschlag vom Parfum

Während sich die einen an den Marketingstrategien von Fischers Managements stören ("Wann kommt das Helene-Fischer-Klopapier?), befürchten anderen ebenso negative Erfahrungen wie mit den Vorgänger-Düften. "'That's me' war vom Duft her klasse, aber wegen dem Parfum hatte ich einen mega Ausschlag", schrieb eine Frau in den Kommentaren.

2015 hatte Öko-Test die Duftkreation genauer unter die Lupe genommen - und es mit "ungenügend" bewertet. Das Duftwässerchen wies bedenkliche Inhaltsstoffe auf, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Unter anderem wurde künstlicher Moschus-Duft nachgewiesen, dessen Verbindungen sich im Fettgewebe anreichern. Auch die in "That's me!" vorkommenden UV-Filter gelten als bedenklich, da es Hinweise darauf gibt, dass diese wie ein Hormon wirken.

Ausschlaggebend für das äußerst schlechte Ergebnis dürften aber die "stark erhöhten" Werte der Chemikalie Diethylphthalat (DEP) gewesen sein. Sie dient zur Stabilisierung des Dufts und steht im Verdacht, die Fortpflanzungsorgane zu schädigen. Wie der neue Duft "For you!" abschneidet, dürfte eine der nächsten Untersuchungen von Öko-Test zeigen.