Style
05.08.2017

Helen Mirren stellt Wirkung von Hautpflege infrage

Die Schauspielerin äußerte sich überraschend ehrlich zu Gesichtscremen.

Ausgerechnet bei einem Beauty-Event im Süden Frankreichs ließ sich Helen Mirren zu einer eher überraschenden Aussage verleiten. Auf ihre tägliche Routine angesprochen, sagte die Schauspielerin, dass Gesichtscreme "wahrscheinlich gar nichts" bewirke - und das obwohl sie seit 2014 das Testimonial einer Anti-Aging-Linie von L'Oréal Paris ist.

"Es war lächerlich"

"Ich bin eine ewige Optimistin", so die 72-Jährige. Jedoch würde ihr das Auftragen ihrer Pflege ein gutes Gefühl geben. "Ich will keinen Standard für andere setzen. Ich kann einfach nur ich sein."

Die Oscar-Preisträgerin gab auch zu, dass es sie früher in den Wahnsinn getrieben hat, wenn Hautpflege-Produkte von 15- oder 16-Jährigen beworben wurden. "Als 30-Jährige habe ich mir das angeschaut und mir gedacht 'Über was zum Teufel redet ihr da?' Es war lächerlich." Werbemacher würden jetzt erst langsam von dieser Art des Verkaufs wegkommen.