Donald Trump wollte Chris Christie an seinem fundierten Modewissen teilhaben lassen

© Deleted - 3183689

freizeit Mode & Beauty
01/16/2019

Donald Trump gab Chris Christie Mode-Tipps, um dünner zu wirken

In seinen Memoiren schreibt der ehemalige Gouverneur von New Jersey über Trumps kuriose Ratschläge.

Über Donald Trumps Mode- und Beauty-Missgeschicke wurde in der Vergangenheit viel gerätselt. Warum rät ihm niemand von diesem Karotten-Selbstbräuner ab? Weshalb sind alle seine Anzüge grundsätzlich zu groß geschnitten? Und: Was hat es mit den viel zu langen Krawatten auf sich?

Trumps "Schlankmacher"

In letztere Causa bringt nun Cris Christie, ehemaliger Gouverneur von New Jersey, ein wenig Licht ins Dunkel. In seinem Buch "Let Me Finish" schreibt der 56-Jährige, dass ihm Donald Trump während der Präsidentschaftskampagne 2016 dazu geraten hatte, längere Krawatten zu tragen. Der US-Präsident habe den Trick als "Schlankmacher" bezeichnet.

Trump befolgt seine Ratschläge ganz offensichtlich selbst rigoros - und hat noch so manch anderen ausgeklügelten Krawatten-Kniff auf Lager. Im Dezember 2016 amüsierte sich die Twitter-Gemeinde über seine Ankunft am Flughafen in Indianapolis. Ein starker Windstoß offenbarte das Klebeband, das der US-Präsident unter seiner Krawatte angebracht hatte.

 

Wie sitzt nun also eine perfekte Krawatte? Zu lang, wie bei Donald Trump, wirkt ebenso unprofessionell wie zu kurz. Sie darf und soll einen Zentimeter in den Hosenbund bzw. Gürtel ragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.