Style
06.11.2018

Die wichtigsten Mantel-Trends dieses Jahres

In welchen Modellen sich die kalte Jahreszeit besonders stylish überstehen lässt.

Soll es mal etwas anderes außer dem schlichten, schwarzen Modell mit einer Knopfreihe sein? Wer für diesen Winter noch auf der Suche nach einem neuen Mantel ist, kann sich zwischen einem neuen Muster, neuem Schnitt oder gleich für beides entscheiden. Wichtig beim Kauf eines Mantels: Unbedingt das Modell mit zwei verschiedenen Pullovern anprobieren, um zu sehen, ob dieser auch für dickere Schichten genügend Spielraum bietet.

Trend 1: Oversize-Silhouetten

Lange galt: Der Wollmantel muss tailliert sitzen. Heuer lautet die Devise "Je größer, desto besser". Besonders edel wirken sehr minimalistische Modelle mit aufgesetzten Taschen, zu denen ein dicker Schal aus der gleichen Farbfamilie kombiniert wird. Kleine Frauen sollten, um nicht gedrungen zu wirken, Stiefel mit Absätzen zum XL-Mantel kombinieren. 

Trend 2: Karo

Auf Hosen, Blazern, Röcken und Blusen ist das Karomuster derzeit in einer schier unendlichen Vielfalt in den Geschäften erhältlich. Für Karo-Fans haben Designer und große Modeketten der Briten liebstes Muster auch auf den klassischen Wollmantel befördert. Wer es gerne klassisch mag, greift zu Grau-Schwarz oder braunen Varianten. Modemutige können sich an knalligeren Farbkombinationen ausprobieren.

Trend 3: Teddyfell-Mäntel

Mäntel in Teddybär-Optik sind äußerst gemütlich und halten auch sehr warm. Sie sind nicht nur kostengünstiger als echtes Fell, sondern auch eine tierfreundliche Variante. Da diese Modelle meist sehr voluminös sind, werden sie am besten zu engen Jeans und Biker Boots kombiniert.