© Instagram/omgkenzieee

Neuer Instagram-Trend
10/28/2016

Ich habe Cellulite, na und?

Kaum eine Frau steht offen zu ihrer Orangenhaut, geschweige denn, dass sie diese fotografieren würde. Kenzie Brenna möchte das ändern.

Sehen Frauen ein Foto von sich, auf dem sie ihre eigene Cellulite erspähen, würden sie es am liebsten gleich vernichten. Die ungeliebte Orangenhaut gar zelebrieren? Kommt für den Großteil nicht in Frage. Kenzie Brenna macht seit kurzem jeden Samstag ein Foto von ihren Dellen - und will damit das gängige Körperphänomen endlich normalisieren.

"Sie ist nun mal da"

Unter dem Hashtag #CelluliteSaturday postet die Amerikanerin Schnappschüsse ihre Beine, ohne diese zuvor zu retuschieren. "Ich sehe nicht viele Frauen, die ihre Cellulite, die so viele von uns haben, akzeptieren", sagt Brenna im Interview mit Self. "Ich dachte #CelluliteSaturday wäre ein süßer kleiner Slogan, den ich auf ein Foto geben könnte, auf dem ich meine Cellulite zeige. Als Frau, die fünf Tage pro Woche ins Fitness Studio geht und die sich ausgewogen ernährt, habe ich noch immer Cellulite. Und diese möchte ich den Menschen zeigen. Ich mag mich damit unwohl fühlen, aber sie ist nun mal da und ich gebe mein Bestes, um sie zu akzeptieren."

Die Youtube-Bloggerin und Body Aktivistin war ihrer Orangenhaut nicht immer so positiv gesinnt. Früher litt Brenna an einer körperdysmorphen Störung, bei der sich Betroffene ständig mit ihren individuell empfundenen Makeln beschäftigen. Stundenlang versuchte sie damals ihre Cellulite zu kaschieren. Von Salzbädern bis zu Massage-Rollern - die junge Frau versuchte alles Mögliche, um die belastende Cellulite loszuwerden.

Irgendwann beschloss sie den Kampf gegen die Orangenhaut aufzugeben - und diese lieber zu akzeptieren. Das war die Geburtsstunde des Hashtags #CelluliteSaturday. Als sie ihr erstes unretuschiertes Foto postete, hatte sie vor den Reaktionen der anderen Instagram-User Angst. Doch diese fielen so positiv aus, dass andere Frauen nun auch stolz Fotos von ihren Dellen auf Oberschenkeln und Po teilen.