Style 04.01.2018

Canada Goose warnt vor gefälschten Daunenjacken

© Bild: Instagram/Canada Goose

Immer mehr Betrüger produzieren zum Verwechseln ähnliche Fake-Produkte.

Nicht nur Handtaschen werden gerne gefälscht, auch populäre Kleidungsstücke, wie die Daunenjacken von Canada Goose, werden gerne kopiert. Die äußerst warme Winterbekleidung des kanadischen Modeunternehmens erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit - eine Tatsache, die sich Betrüger zunutze machen. Jetzt warnt das Unternehmen seine Kunden vor Websites, die die Plagiate anbieten.

Zerfledderter Pelz

"Der original Canada Goose-Pelzbesatz sieht voll und luxuriös aus", so ein Unternehmenssprecher. "Er ist funktional, indem er gegen Erfrierungen im Gesicht schützt. Gefälschter Pelz sieht zackig, zerfleddert und manchmal schmutzig aus. Das Fell von Kojoten (Anm. der Redaktion: Welches Canada Goose ausschließlich verwendet) ist außerdem viel weicher als Alternativen wie beispielsweise Waschbärfell.

Achten Sie außerdem auf schlechte Qualität von Nähten an der Kapuze." Im vergangenen Herbst hat die Modefirma zusätzlich ein Hologramm-Label am Innenfutter eingeführt, um eine zusätzliche Authentizitätskontrolle zu ermöglichen. Ein genauer Blick auf das Logo kann ebenfalls Hinweise auf eine Fälschung liefern. Häufig seien darauf Rechtschreibfehler zu finden.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 04.01.2018