© AP/Alan Diaz

Style
06/21/2019

Basketball-Legende Shaquille O’Neal will Reebok kaufen

Der ehemalige Profisportler möchte der Sportbekleidungsmarke zu neuem Glanz verhelfen.

"Wenn sie sie nicht haben wollen, überlasst sie mir" - mit diesen Worten richtete sich Basketball-Legende Shaquille O'Neal in einem Interview mit CNBC an Adidas. Der Mutterkonzern habe Reebok so vernachlässigt, dass sie "fast verschwunden" sei. Er wolle die Marke zurück zu Basketball und Fitness bringen. "Ich würde Reebok liebend gern kaufen."

Geschäftstüchtiger O'Neal

Reebok gilt seit vielen Jahren als Problemfall. Erst 2018 ist die Marke wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Erst im Mai hatte adidas-Chef Kaspar Rorsted gesagt, dass er an der Marke festhalten wolle. Um endlich wieder mit Konkurrenten wie Nike mithalten zu können, wurde unter anderem vergangenes Jahr mit Designerin Victoria Beckham kooperiert.

Shaquille O'Neal, der früher von Reebok gesponsert wurde, ist seit dem Ende seiner Basketballkarriere im Jahr 2011 als Geschäftsmann tätig. Sowohl in Fitnesscenter als auch Autowaschanlagen hat er bereits investiert. Vonseiten Reebok gab es bisher noch keine Reaktion auf seinen Übernahmewunsch.