So klappt die Faltenvernichtung auch ohne Bügeleisen

© Izabela Habur/istockphoto

Tipps und Tricks
10/09/2016

Kleidung ohne Bügeleisen glätten - so klappt's

Mit diesen Methoden verschwinden Falten ganz ohne Bügeleisen.

Vor allem auf Reisen ist knitternde Kleidung eine Herausforderung für sich. In vielen Fällen ist kein Bügeleisen griffbereit und nur die wenigsten haben einen Steamer im Gepäck. Wer dann trotzdem ein glattes Outfit haben möchte, muss sich Alternativen einfallen lassen. Mit diesen Tricks lassen sich Falten ohne viel Aufwand entfernen:

1. Während dem Duschen

Für Eilige und diejenigen, die schlicht keine Lust auf stundenlanges Bügeln haben, eignet sich diese Methode besonders gut. Das Kleidungsstück mit ins Badezimmer nehmen und an der Heizung oder Duschstange aufhängen. Alle Fenster und die Tür schließen und wie üblich duschen gehen. Durch den Dampf wird ganz nebenbei das Material geglättet.

2. Föhnen

Leichte Falten können mit einem Föhn entfernt werden, indem man mit diesem mit einem Abstand von ungefähr fünf Zentimetern den Stoff kurz aufheizt.

3. Sprühflasche

Das auf einem Bügel aufgehängte Kleidungsstück aus 30 Zentimeter Entfernung mit einer mit Wasser befüllten Sprühflasche befeuchten. Beim anschließenden Trocknungsprozess glätten sich die Falten von alleine. Diese Methode funktioniert bei dünnen Materialien wie Seide besonders gut.

4. Feuchtes Handtuch

Für kleinere Bereiche praktisch: Das Kleidungsstück auf eine flache Unterlage legen und die knitternde Partie mit einem feuchten Handtuch glatt drücken. Anschließend trocknen lassen.