Style
02.04.2017

3 schnelle Methoden für einen frischen Teint

Wer seiner Haut zum Frühlingsbeginn einen Frischekick gönnen möchte, sollte diese drei (DIY-)Anwendungen kennen.

Raue Stellen, fahler Teint oder rote Flecken - die Wintermonate gehen an fast keiner Haut spurlos vorbei. Diese muss während der Übergangszeit erst einmal wieder ins Gleichgewicht kommen. Unterstützen kann man sie mit diesen drei Frischekick-Methoden:

Eiswürfel

Schneller und günstiger kann man einen frischeren Teint nicht zaubern. Es kostet ein wenig Überwindung, zahlt sich jedoch aus: Einen Eiswürfel aus dem Tiefkühler holen und damit das gesamte Gesicht abreiben. Durch die Kälte ziehen sich die Poren zusammen und die Hautfarbe wirkt sofort rosiger.

Hyaluronsäure

Es gibt mittlerweile unzählige Pflegeprodukte mit Hyaluronsäure auf dem Markt. Wer noch keinen Tiegel mit dem Power-Wirkstoff in seinem Badezimmer stehen hat, sollte ihm spätestens jetzt eine Chance geben. Denn diese hat die Eigenschaft Feuchtigkeit in großen Mengen aufzunehmen und zu speichern - und den Teint dadurch innerhalb praller und frischer wirken zu lassen. Besonder effektiv ist beispielsweise das "Hyaluron-Filler Serum-Konzentrat" von Eucerin oder das "Dragons Blood Hyaluronic Tonic" von Rodial.

Jet Peel

Etwas aufwendiger, aber die (zeitliche) Investition allemal wert: ein "Jet Peel". Bei der Profi-Behandlung (in Wien z.B. bei Kiprov) werden Gesicht und Dekolleté mit einem medizinischen Kochsalz- und Gas-Gemisch besprüht, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und porentief zu reinigen. Die Behandlung ist schmerzfrei und man darf sich anschließend über babyweiche und strahlende Haut freuen. Kostenpunkt: Ab 150 Euro.