© REUTERS/Toby Melville

Stars
03/31/2021

Zweites Sussex-Baby: Meghans und Harrys Pläne für die Geburt

Einem Insider zufolge sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan eine Hausgeburt anstreben.

Am Valentinstag dieses Jahres gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan bekannt, ein zweites Kind zu erwarten. Ihr Sohn Archie, der am 6. Mai zwei Jahre alt wird, bekommt damit ein Geschwisterchen - und wie das Paar im Interview mit Oprah Winfrey enthüllt hat, wird es diesmal ein Mädchen.

Meghan und Harry sollen Hausgeburt planen

Einem Insider zufolge sollen die Sussexes eine Hausgeburt planen. Dieser behauptet gegenüber Page Six, dass die Tochter des Paares in dessen 14,7-Millionen-Dollar-Anwesen in Santa Barbara in Montecito, Kalifornien, zur Welt kommen soll.

"Sie hat ein wunderschönes Zuhause in Kalifornien, es ist eine wunderschöne Kulisse, um ihr kleines Mädchen zur Welt zu bringen", erzählt die anonyme Quelle gegenüber dem Promi-Portal über Meghan.

Die Geburt ihres ersten Kindes fand im Portland Hospital in der City of Westminster statt, obwohl sich Meghan bereits bei Archie eine Hausgeburt gewünscht hätte.

"Meghans Plan war es, Archie zuhause zu gebären", so der Insider. "Am Ende rieten ihre Ärzte ihr aber, ins Krankenhaus zu fahren. Und alles, was sie interessierte, war, Archie sicher zu zur Welt zu bringen."

Wenn Meghans und Harrys Tochter in den USA geboren wird, hat sie ein Recht auf die US-Staatsbürgerschaft. Durch ihren Vater wird sie zudem ein Recht auf eine die doppelte britische Staatsbürgerschaft haben, so die Daily Mail.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.