Stars
13.08.2018

Zieht Angelina Jolie mit ihren Kindern nach London?

Sorgerecht und Geld sind Hauptgegenstand im laufenden "Brangelina"-Rosenkrieg . Nun könnte Angie noch eins drauflegen.

Es scheint, als würde der Rosenkrieg des ehemaligen Hollywood-Traumpaares wohl nie zu Ende gehen: Waren es in den letzten Wochen noch Streitigkeiten um Sorgerecht und Unterhaltszahlungen, könnte Angelina Jolie (43) jetzt noch einen Schritt weiter gehen, um Brad Pitt (54) quasi "legal" die gemeinsamen Kinder zu entziehen.

Rosenkrieg längst am Höhepunkt

Die größte Sorge des ohnehin schon geplagten Familienvaters ist aktuell, dass Noch-Ehefrau Angelina Jolie mit den gemeinsamen Kindern nach Europa ziehen könnte. Nicht genug, dass sie ihren Kids verboten hat, Brad mit "Papa" anzusprechen und den Kontakt zwischen den Kindern und ihrem Vater aufs Allernötigste reduziert. Denn auch wenn das Gericht im laufenden Scheidungskrieg des Paares Pitt mehr Besuchsrechte zugesprochen hat (das Gericht ordnete an, dass Brad Pitt seine Kinder an vier aneinanderfolgenden Tagen bis zu zehn Stunden sehen darf), lässt Angelina nichts aus, um dem Vater ihrer Kinder das Leben so schwer wie nur möglich zu machen (wie berichtet).

Umzug wäre schwer verkraftbar

Ein Umzug nach London wäre für Brad nur schwer verkraftbar, da der Familienvater für seine Kinder jederzeit da sein möchte und nicht jedes Mal viele Stunden im Flieger nach Europa sitzen will, um seine Kinder zu sehen, gab eine Insiderquelle gegenüber Mail on Sunday an.

Pitt musste in den Monaten, in denen Angelina an der Fortsetzung ihres Films "Maleficient – Die dunkle Fee" drehte, ohnehin dauernd nach London jetten, um Kontakt abseits des Handys mit seinen Kindern zu haben.

Brad kämpft erfolgreich gegen Angies Plan

Ein sogenannter "Insider" wird indes mit den Worten zitiert: "Sie hat seit über einem Jahr ihr Leben mit den Kindern in London geplant," und meint weiter: "Brad kämpft erfolgreich gegen Angelinas Plan, ihre sechs Kinder auf unbestimmte Zeit nach England zu bringen." Man munkelt, Angie hätte sich in England einen neuen Mann angelacht (wie berichtet).

Laut TMZ herrsche zwischen den Eltern mittlerweile so ein schlechtes Verhältnis, dass die Übergabe der Kinder nur noch von Nannys und Assistenten übernommen wird.

Neuesten Gerichtsakten zufolge soll die Scheidung der Schauspieler angeblich bis Ende 2018 durch sein.