© APA/AFP/POOL/ARTHUR EDWARDS

Stars
07/10/2020

Prinz Charles wollte umkippenden Supermarkt-Mitarbeiter auffangen

Der Besuch einer Supermarktkette lief für Charles und alle anderen Beteiligten anders als geplant. Zum Glück ging alles gut aus.

Der britische Thronfolger Prinz Charles zeigt sich nach seiner überstandenen Covid-19-Erkrankung wieder vermehrt in der Öffentlichkeit. So stand am Donnerstag auch der Besuch einer Supermarktkette auf Charles' Agenda.

Dieser hatte vor, den Mitarbeitern dort für ihren Einsatz während der Krise zu danken - ehe es zu einem kurzen Schockmoment kam. Einem Mitarbeiter ging es schlagartig schlecht, er kippte während des Gesprächs mit Charles kurz darauf um, wie die britsche Boulevard-Zeitung The Sun berichtet.

Charles habe noch den Arm ausgestreckt, konnte dem Mann aber nicht helfen. Glücklicherweise erholte sich dieser im Anschluss rasch wieder.

Charles wieder fit

Der 71 Jahre alte Thronfolger hatte während seiner Covid-Erkrankung nur milde Symptome. Er hatte sich im März eine Woche lang auf seinem Landsitz in Schottland in Selbstisolation begeben. Die 72 Jahre alte Camilla wurde damals negativ getestet, musste aber ebenfalls sieben Tage in Isolation. Beide blieben während des Lockdowns in Schottland.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.