© APA/AFP/NIKLAS HALLE'N

Stars
01/13/2022

Wildes Gerücht um George und Amal Clooney

Einem Klatschblatt zufolge sollen die Clooneys in getrennten Schlafzimmern schlafen.

Oft macht es den Eindruck, als würde die Klatschpresse Hollywoods so manchem Promi sein privates Glück nicht gönnen. So verbreitet aktuell ein Promimagazin ein wildes Gerücht um George und Amal Clooney - obwohl die beiden doch eigentlich seit 2014 glücklich verheiratet und Eltern zwei gemeinsamer Kinder sind. 

Getrennte Schlafzimmer bei George und Amal Clooney? 

Die Gazette Globe berichtet nun aber unter Berufung auf dubiose Insider, dass die Ehe der beiden nicht ganz so innig sein soll, wie es nach außen hin den Eindruck macht. Dem Magazin zufolge sollen die Clooneys nämlich getrennt schlafen, weswegen Freunde des Paares befürchten sollen, dass dies der erste Schritt in Richtung einer Trennung sein könnte. 

"Ihre Freunde glauben nicht, dass getrennte Schlafgelegenheiten eine gute Sache für jede Ehe sind und drängen George, es schnell zu reparieren", wird eine anonyme Quelle zitiert. 

Diesbezüglich kann man aber wohl Entwarnung geben. Die vermeintlich getrennten Schlafzimmer des Hollywoodstars und der Anwältin sollen nämlich eine recht unaufgeregte Ursache haben. Über George Clooney heißt es, er würde schrecklich schnarchen. Und auch sonst sei der 60-Jährie ein "sehr unruhiger Schläfer."

Obwohl eine Trennung nicht im Raum steht, sollen die nächtlichen Probleme ihres Ehemannes Amal Clooney dennoch belasten. 

"Amal hat es satt, dass er sich die ganze Nacht hin und her wälzt und sie wach hält. Es ist unerträglich geworden", plaudert ein Insider gegenüber dem Klatschblatt aus. Zudem würde Clooney seit kurzem zum Einschlafen Podcasts hören. Die soll er die ganze Nacht laufen lassen, was seine Frau zur Weißglut bringen soll. Aus diesem Grund hätte sich das Ehepaar angewöhnt, getrennt zu schlafen. "Damit sie sich nicht streiten", so der Insider. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.