© REUTERS/POOL

Stars
12/25/2021

Prinz William und Herzogin Kate: Beziehungskrise zu Weihnachten

Vor fünfzehn Jahren musste Herzogin Kate ausgerechnet zu Weihnachten um ihre Beziehung mit Prinz William bangen.

Herzogin Catherine verbindet mit Weihnachten nicht ausschließlich schöne Erinnerungen. 2006, knapp fünf vor ihrer Hochzeit mit Prinz William, wurde sie ziemlich uncharmant von ihrem Traumprinzen versetzt. William sollen damals Zweifel bezüglich seiner Beziehung zu Kate geplagt haben. Nur wenige Monate später kam es zu einer vorübergehenden Trennung bei dem Liebespaar. 

Queen sprach mit William zu Weihnachten über Zukunft mit Kate 

Das Weihnachtsfest vor fünfzehn Jahren sollte Prinz William - wie gewohnt - mit dem Rest der britischen Königsfamilie Weihnachten auf Schloss Sandringham verbringen. Anschließend plante er, zurück nach London zu reisen, um Silvester zusammen mit Kate bei den Middletons zu feiern. Dazu ist es aber nicht gekommen.

Royal-Expertin Katie Nicholl schreibt in ihrem Buch "The Making of a Royal Romance", dass William seine Pläne damals kurzfristig geändert habe. Der Thronfolger erteilte seiner damaligen Freundin in letzter Minute eine Absage. Anstatt sich Catherine und ihrer Familie anzuschließen, entschied William, bei seiner Familie zu bleiben. Kate soll von William am zweiten Weihnachtstag über dessen Planänderung informiert worden sein. 

Catherine soll damals zwar gemeint haben, Williams Entscheidung sei "keine große Sache". Doch sie habe insgeheim allen Grund zur Sorge gehabt, behauptet Nicholl - bei dem Paar soll es damals nämlich bereits ziemlich gekriselt haben. Anstatt Neujahr mit seiner zukünftigen Ehefrau zu verbringen, suchte Prinz William Rat bei seiner Familie, da er sich unsicher war, wie es mit ihm und Kate weitergehen soll. 

William zweifelte seiner Beziehung mit Catherine

"William hatte Zweifel und setzte sich mit seinem Vater und seiner Großmutter zusammen, um eine offene Diskussion über seine Zukunft mit Kate zu führen. Beide rieten ihm, sich nicht zu beeilen", schreibt die Adelsexpertin über die damalige Situation. Nur Wochen darauf sollten sich die Cambridges dann vorübergehend trennen. 

Obwohl William und Kate bereits in der Vergangenheit Beziehungspausen eingelegt hatten, war ihre Trennung im Jahr 2007 wesentlich ernster. William besuchte zu dieser Zeit die Royal Military Academy in Sandhurst, während Kate als Modeeinkäuferin in London arbeitete. In der Beziehung des Paares, die schon damals von der Presse genau beäugt wurde, begann es aufgrund der Distanz gewaltig zu kriseln. Als William dann auch noch mit anderen Frauen in einer in einem Club fotografiert wurde, kam es im April zur Trennung. Es soll Prinz William gewesen sein, der damals an einer gemeinsamen Zukunft mit Kate zweifelte. Die Beziehungspause bewirkte schließlich jedoch Wunder - schon bald setzte William alles daran, Catherine zurückzugewinnen. 

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.