US-Schauspieler Kevin Costner bei der Premiere von "The Art of Racing in the Rain" in Los Angeles, 1. August 2019.

© Rodin Eckenroth/Getty Images

Stars
08/02/2019

Whistleblower: Kevin Costner soll Millionen in der Schweiz verstecken

Ein ehemaliger Bänker wirft dem Schauspieler vor, im großen Stil Steuern hinterzogen zu haben.

US-Schauspieler Kevin Costner wird von einem Whistleblower der Steuerhinterziehung bezichtigt.

Whistleblower und früherer UBS-Banker Bradley Birkenfeld hatte 2010 in großem Stil auf systematische Steuerhinterziehungen aufmerksam gemacht, bei denen er selbst mitgeholfen hatte.

Costner wirft er nun ähnliches vor und will die Informationen in seinem neuen Buch öffentlich machen. Er behauptet, der 64-jährige Schauspieler habe Millionen auf einem in der Schweiz gelegenen UBS-Konto versteckt.

Gerichtsunterlagen zufolge, die The Blast vorliegen, droht der Schauspieler mit rechtlichen Schritten gegen Bradley Birkenfeld.

Verbale Hiebe gegen Whistleblower

Costners Anwalt bezeichnete Birkenfeld indes als "verurteilten Verbrecher", der zugab, "sich verschworen zu haben, um die US-Regierung um Steuern in Millionenhöhe zu betrügen" und "Diamanten in einer Zahnpastatube ins Land zu schmuggeln."

Birkenfeld habe wiederholt "empörende, böswillige Lügen verbreitet". Der Schauspieler habe nie über ein Offshore-Konto der UBS-Bank verfügt. Birkenfeld drohen rechtliche Schritte durch den "Bodyguard"-Star und seinen Anwalt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.