© APA/AFP/MICHELE SPATARI

Stars
11/07/2019

Was passieren würde, wenn Prinz Harry aus der Royal Family aussteigt

Meghan und Harry leiden unter der ständigen öffentlichen Beobachtung. Was würde passieren, wenn sie auf ihre Titel verzichten?

Wie kaum ein anderes royales Paar stehen Prinz Harry und Meghan im Rampenlicht. Jeder Schritt des Herzogs und der Herzogin von Sussex wird beobachtet und analysiert. Obwohl die beiden die Schwierigkeiten, die sie vor allem mit der Boulevardpresse haben, öffentlich thematisieren, bleibt die konstante Kritik an ihrem oftmals unkonventionellen Verhalten nicht aus.

Wie berichtet wird, sollen sich die beiden gemeinsam mit Söhnchen Archie Harrison vor Weihnachten deshalb eine sechswöchige Auszeit in den USA nehmen. Darüber, was passieren würde, wenn sie sich irgendwann aber entscheiden würden, nicht nur zeitlich begerenzt, sondern für immer aus dem royalen Trubel auszusteigen, kann nur spekuliert werden. Fest steht: Ein solcher Schritt hätte nicht nur Auswirkungen auf das Leben des Paares, sondern auch auf viele weitere Menschen, mit denen Harry und Meghan beruflich und privat zu tun haben.

Bleiben Harry und Meghan für immer Royals?

In erster Linie müssten die Verpflichtungen, die sie als Repräsentanten des Königshauses angenommen haben, auf andere Familienmitglieder aufgeteilt werden. Harry und Meghan setzen sich speziell für Umweltschutz-Organisationen und Initiativen für Geschlechter-Gerechtigkeit ein. Sollten sie ihren royalen Status abgeben, könnten sie nicht mehr als Schirmherren fungieren, so der Royal Experte Joe Little laut Insider.

Wenn sie sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen und ihre Titel aufgäben, würde dies außerdem bedeuten, dass sie sich nicht mehr ans royale Protokoll halten müssen. Was vorrangig bedeutet, dass sie Kooperationen annehmen und (Werbe-)Verträge abschließen dürften. Meghan könnte zudem wieder als Schauspielerin arbeiten. Zugriff auf Steuergelder hätten sie dann aber nicht mehr. Pleite wären die beiden aber vermutlich nicht, da sie weiterhin mit einem Zuschuss vonseiten des Buckingham Palasts rechnen könnten.

Als weitere negative Konsequenz könnte ein zukünftiges Kind der beiden nicht mehr als Mitglied der royalen Famile anerkannt werden, was zur Folge hätte, dass es unter anderem nicht mehr dazu berechtig wäre, an den großen königlichen Feiern teilzunehmen.

Meghan & Harry: Bilder ihrer Liebe

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare