© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
01/23/2020

Warum Jude Law sich aus dem Rampenlicht "zurückzog"

Der "The Young Pope"-Star versucht, sich seit den privaten Skandalen von 2005 rar zu machen.

Der britische Schauspieler Jude Law versucht, sich nach seinen persönlichen Skandalen aus dem Rampenlicht zurückzuziehen. Seine Erfahrungen, wie es sein kann, wenn das Privatleben in der Öffentlichkeit breit getreten wird, sind schmerzlich.

Skandale, Skandale

Der 47-Jährige entschuldigte sich im Juli 2005 öffentlich bei seiner damaligen Verlobten Sienna Miller, nachdem er sie mit dem Kindermädchen seiner Kinder betrogen hatte. Miller indes soll Law später in diesem Jahr mit "James Bond" Daniel Craig fremdgegangen sein.

Für die Klatschpresse ein gefundenes Fressen. "Ich sah, wie Frankensteins Monster entstand. Diese Puppe, die dein Gesicht und deinen Namen trägt", erinnert sich der 47-Jährige im Interview mit Vulture. "Es ist eine seltsame Sache. Weil man nicht sagen will 'Das ist nicht wahr', aber es anzusprechen oder überhaupt zu argumentieren, rückt alles nur noch mehr in den Fokus." Also habe er sich im Laufe der Jahre immer mehr zurückgezogen und sein Leben verändert, damit er nicht mehr so exponiert ist, wie zuvor.

Die Beziehungsprobleme kamen 2005 lediglich ans Licht, weil Law und Miller von Rupert Murdochs News Corp. abgehört worden waren. Zu den Fällen, in denen sich das Medienhaus Mailboxnachrichten prominenter Persönlichkeiten zu eigen machte, gehörten auch die Prinzen Harry und William.

Mittlerweile ist Law privat wieder glücklich. Im Mai 2019 heiratete er in zweiter Ehe die 32-Jährige Philippa Coan, mit der zuvor bereits drei Jahre liiert war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.