© EPA/IAN LANGSDON

Stars
07/13/2020

Waren Baptiste Giabiconi und Karl Lagerfeld ein Paar?

In einem Interview sprach der 30-jährige einstige Wegbegleiter Lagerfelds nun über das Verhältnis zu seinem Förderer.

Dank seines weltberühmten Förderers wurde er selbst zum Star: Model und Musiker Baptiste Giabiconi - der als Freund, Wegbeleiter und Muse von Karl Lagerfeld galt. Der aus der Umgebung von Marseille stammende Giabiconi sei 2008 als junger Mann von dem Dandy mit dem weißen Haarzopf entdeckt worden, daraus habe sich eine jahrelange Freundschaft entwickelt, erzählte Giabiconi selbst in seinem kürzlich erschienenen Buch "Karl et moi" ("Karl und ich"), in dem er Einblicke in das Leben der Mode-Ikone gibt. "Ich wurde seine Muse."

Giabiconi sagte der belgischen Zeitung Le Soir, Lagerfeld sei damals sein Beschützer geworden, habe ihn unter seine Fittiche genommen und seine Karriere in der glitzernden Modewelt vorangetrieben. Über die Beziehung zwischen Lagerfeld und dem "schönen Burschen" war laufend spekuliert worden.

Lagerfeld und Giabiconi verband enge Freundschaft

Ihr Verhältnis sei tatsächlich aber nie über Freundschaft hinaus gegangen, Intimitäten habe es nie gegeben, so Giabiconi im Interview mit Jimmy Labeeu für dessen YouTube-Show Le QG 40. "Die Freundschaft bestand so viele Jahre, weil sie nichts mit Erotik oder sexueller Anziehung zu tun hatte", so der 30-Jährige.

Lagerfeld starb im Februar 2019 im Pariser Vorort Neuilly. Der langjährige Kreativdirektor des Modehauses Chanel war bis zuletzt ein Arbeitstier, unterstützt von einem treu ergebenen Hofstaat, den er um sich scharte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.