© EPA/CLEMENS BILAN / POOL

Stars
12/13/2021

Helene Fischer zieht bittere Bilanz über Karriere im Schlager-Business

Auf ihre fulminante Schlagerkarriere blickt Sängerin Helene Fischer heute zum Teil kritisch zurück.

Sie erwartet ihr erstes Kind und promotet gerade ihr neues Album "Rausch", mit dem sie sich nach rund zweijähriger Kreativpause im Oktober zurückgemeldet hatte. In einem RTL-Interview mit Moderatorin Janin Ullmann gab Helene Fischer nun ein ungewöhnlich ehrliches Resümee über ihre steile Karriere, die sie seit ihrem ersten TV-Auftritt in Florian Silbereisens "Hochzeitsfest der Volksmusik" 2005 hingelegt hatte. 

Helene Fischer: "Ich war überarbeitet"

Gefragt, ob denn die vergangenen 15 Jahre ein Rausch für sie gewesen seien, meinte die deutsche Schlager-Ikone: "Wenn man das so zusammenfassen kann, dann definitiv ja. Es war schon geprägt von sehr vielen intensiven Momenten. Manchmal vielleicht sogar auch zu überwältigend, dass man es überhaupt greifen kann."

Bei all den beruflichen Erfolgen sei ihr Privatleben wohl zuweilen auf der Strecke geblieben. "Ich glaube, ich war da so in meinem Tunnel und so fokussiert auf meine Arbeit, dass ich alles um mich herum teilweise auch vergessen habe. Es war auch so, dass ich wahrscheinlich sehr überarbeitet war und gar nicht gemerkt habe, wie viel ich da immer an Energie geben musste", sagte Fischer, die Anfang Oktober bekannt gegeben hatte, mit ihrem Freund Thomas Seitel ein Kind zu erwarten. 

2019 hatte Fischer eine Karrierepause angekündigt. In der Show "Schlagerchampions – Das große Fest der Besten" teilte die Sängerin den Zusehern mit, musikalisch kürzer treten zu wollen.  "In den letzten anderthalb Jahren hatte ich zwei tolle Tourneen. Jetzt will ich mir Zeit nehmen, um kreativ zu sein. Ich werde mich ein bisschen zurückziehen. Aber wenn es neue Musik gibt, lasse ich euch natürlich teilhaben", hatte Fischer damals erklärt.

Im August dieses Jahres meldete sie sich mit der Ankündigung ihres neuen Albums zu Wort. Dass ihr die Pause vom Rampenlicht gut getan hatte, war ihrem emotionalen Instagram-Posting anzumerken.

"Ich war noch nie so klar und aufgeräumt wie zum jetzigen Zeitpunkt. Das klingt in Verbindung mit 'Rausch' vielleicht paradox, doch ich hatte manchmal das Gefühl, um mich herum wütet ein Orkan, mein aufgewühlter Kopf gab keine Ruhe. Ich hatte teilweise eine vernebelte Wahrnehmung, wie ich mich auf diesen musikalischen Einklang mit mir selbst begeben soll – bis zu dem Zeitpunkt als Song für Song entstand, jedes Wort darin für mich die Erfüllung brachte und alles einen Sinn machte", schrieb Fischer auf Instagram und erklärte: "Heute bin ich ausgeglichen, vollkommen in meiner Mitte und bin da angekommen, wo ich immer sein wollte – im Auge des Orkans."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.