© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
01/05/2021

Von Harry veröffentlichtes Diana-Foto sorgt für Unmut bei William

Die britischen Prinzen starteten offenbar gleich mal mit einer Meinungsverschiedenheit ins neue Jahr.

Die britischen Prinzen William und Harry starten 2021 mit einem neuerlichen Disput - meint zumindest Royal-Beobachter Phil Dampier. Dieser behauptet gegenüber der britischen Boulevard-Zeitung Daily Mail, dass es William aktuell sauer aufstoßen würde, dass Harry ein 1986 entstandenes Bild ihrer verstorbene Mutter Diana auf der Webseite für seine gemeinnützige Organisation "Archewell" veröffentlicht hat.

Im Frühjahr 2020 hatten Harry und seine Frau Meghan angekündigt, eine Organisation mit dem Namen Archewell für soziale Projekte zu gründen. Auf der schlicht gehaltenen Seite archewell.com werden Nutzer eingeladen, sich per Email zu registrieren, um Neuigkeiten zu erfahren - auch über die neuen gewinnträchtigen Kooperationen mit den Streamingplattformen Netflix und Spotify.

Vater Charles bleibt unerwähnt

"Ich bin der Sohn meiner Mutter", steht eingangs auf der Website zum Foto von Harry und Diana geschrieben - was bei der königlichen Familie nicht unbemerkt geblieben sein dürfte, mein Dampier. "Ich denke, William wird ein wenig besorgt sein, wenn Harry Diana für eine seiner gemeinnützigen oder kommerziellen Unternehmungen einsetzt, ohne ihn zu konsultieren. Ich glaube nicht, dass er glücklich ist, wenn Harry den Kultstatus seiner Mutter auszunutzen scheint", so der Royal-Beobachter gegenüber Daily Mail weiter. Auffällig sei auch Harrys Formulierung, "der Sohn seiner Mutter" zu sein - wo sein Bruder William aktuell mit seiner Umwelt- und Naturschutzarbeit in die Fußstapfen von Papa Charles tritt. Meghan teilte auf archwell.com ihrerseits ein Kindheitsfoto von ihr und ihrer Mutter Doria Ragland. Über sie ist zu lesen, "die Mutter ihres Sohnes" zu sein.

Wann sich Harry und William wiedersehen, ist unklar. Nur so viel steht derzeit fest: Beide wollen mit einer Statue ihrer bei einem Autounfall ums Leben gekommenen Mutter gedenken. Das Kunstwerk soll am 1. Juli am Kensington-Palast in London aufgestellt werden - an dem Tag wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden.

Harry und Meghan hatten sich Ende März vom britischen Königshaus losgelöst. Sie lebten zunächst in Kanada und zogen dann mit ihrem im Mai 2019 geborenen Sohn Archie nach Südkalifornien. In den letzten Wochen meldete sich das Paar von seinem Haus in Santa Barbara mehrmals in Videochats zu Wort. Mit der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai sprachen sie kürzlich über Bildungschancen für Mädchen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.