Stars
18.10.2017

Drogenskandal um Vito: Jetzt spricht sein Anwalt

Rechtsanwalt nimmt zu den Drogenvorwürfen gegen Vito Schnabel Stellung.

Nach seiner Verhaftung beim Burning Man-Festival, bei dem Vito Schnabel von der Polizei mit halluzinogenen Pilzen erwischt wurde, muss sich der Kunsthändler vor Gericht verantworten. Jetzt äußerte sich sein Anwalt erstmals zu den Drogen-Vorwürfen.

"Die Drogen gehörten ihm nicht"

Am 3. September war Schnabel festgenommen worden. Nach seiner Verhaftung wurde der Ex von Heidi Klum zwar nach nur wenigen Stunden gegen eine Kaution von umgerechnet 4.250 Euro entlassen. Dennoch könnten ihm für das Vergehen bis zu fünf Jahre Haft drohen. Immerhin wird ihm sogar vorgeworfen, mit den halluzinogenen Pilzen gedealt zu haben.

Doch wie Schnabels Anwalt John E. Oaks gegenüber der Bunte behauptet, habe sich der Galerist keines Verbrechens schuldig gemacht.

"Vito ist unschuldig", verteidigt der Anwalt seinen Mandanten. Was es mit den "Magic Mushrooms" auf sich hatte, erklärt er so: Vito sei ein "großartiger Junge und ist da in etwas hineingeraten, das höchst kompliziert ist. Er hat lediglich ein Päckchen gehalten, aber es gehörte ihm nicht."

Nicht einmal "high" sei der 31-Jährige gewesen. "Vito bekommt überall schlechte Presse aber ich werde das jetzt alles klarstellen", so Oaks weiter.

Gerichtstermin verschoben

Schlussendlich wird aber ein Richter entscheiden, ob er dieser Erklärung Glauben schenkt. Ein erster Gerichtstermin war für den 17. Oktober angesetzt. Doch wie John E. Oaks erklärt, sei dieser auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Wann der neue Gerichtstermin stattfindet, ist noch nicht bekannt. Es könne noch Wochen oder Monate dauern. "In Pershing County nennen wir das 'Maui Zeit'", so der Rechtsanwalt des Kunsthändlers. "Vito hat weder jemanden umgebracht, noch ein schweres Verbrechen begangen, deshalb lassen sie sich am Gericht Zeit."

Aus dem Archiv:

Heidi Klum: Mel B steht ihr nach Trennung bei

Heidi Klum: Mel B steht ihr nach Trennung bei

1/10

Bei "America's Got Talent" sollen sich Heidi Klum und Mel B nicht immer gut verstanden haben. Von Gagen-Neid und Starallüren der beiden Jurorinnen war die Rede. Privat halten Heidi und Mel B aber zusammen. Auch nach Klums Trennung von Vito Schnabel steht Mel B ihrer Kollegin bei.  

Jetzt ging’s für die zwei frischgetrennten Entertainerinnen sogar gemeinsam in den Urlaub.  

Die Gesprächsthemen dürften Klum und Mel B, die sich zusammen mit ihren Kindern nun am Strand von Malibu zeigten, nicht ausgehen.  

Während das ehemalige "Spice Girl" in einen bitteren Scheidungskrieg mit ihrem Ex-Man Stephan Belafonte verwickelt ist, hat Heidi Klum erst vor wenigen Tagen ihre Trennung von Vito Schnabel bekannt gegeben.  

Dem Kunsthändler wird vorgeworfen, am Burning Man-Festival mit Drogenpilzen gedealt zu haben, weswegen sich Schnabel im Oktober vor Gericht verantworten soll.  

Klum ließ die Vorwürfe gegen ihren Ex-Freund bisher unkommentiert. "Ich glaube es ist wichtig, sich Zeit für eine Pause zu nehmen und zu reflektieren", hatte sie über ihre Trennung erzählt. Von Herzschmerz ließ sie sich seitdem nichts anmerken und gibt sich auch in ihrem Urlaub wie gewohnt sorglos.

Weitere Fotos: