© ProSieben/Richard Hübner

Stars
03/04/2021

GNTM-Umstyling: Wer Haare lassen musste - und wer die meisten Tränen vergoss

Am Donnerstagabend stand bei "Germany's next Topmodel" das gefürchtete Umstyling statt. Die radikalsten Veränderungen.

In der fünften Folge der aktuellen Staffel von "Germany‘s next Topmodel" stand das große Umstyling an. Dass es auch dieses Jahr Tränen bei der einen oder anderen Kandidatin geben würde, hatte sich ja bereits in der Vorschau abgezeichnet. Vor allem die Angst, eine Kurzhaarfrisur verpasst zu bekommen, versetzt viele der Teilnehmerinnen immer wieder schon vor dem gefürchteten Friseurbesuch in Angst und Schrecken.

Schnipp, schnapp, Haare ab - das GNTM-Umstyling

Dieses Jahr mussten aber nicht alle "Mädchen" zum Umstyling. Sechs Teilnehmerinenn durften ihren Look behalten - was so manch Twitter-User nicht nachvollziehen konnte.

Klums Entscheidung, nicht alle Teilnehmerinnen zum Umstyling antreten zu lassen, kam auch nicht bei allen Mädchen gut an.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Für den Rest hieß es: Ab zum Friseur, um sich - wie Heidi sagt - den "letzten Model-Schliff" verpassen zu lassen.

Besonders Dasha machte das bevorstehende Umstyling zu schaffen. Als Heidi ankündigte, dass sie zu jenen Mädchen gehören würde, bei denen das Makeover am längsten dauern würde, lagen bei der 20-Jährigen bereits im Modelloft die Nerven blank. Die Angst war am Ende aber unbegründet. Ganz so radikal fiel die Veränderung bei Dascha nämlich nicht aus. Sie bekam lediglich ein paar Stufen geschnitten und Highlights verpasst.

Nach Umstyling kein Foto für Amina

Böses schwante auch Amina. "Ich bin einfach verzweifelt", beklagte sie sich unter Tränen, als sie merkte, dass bei ihr mehr Haare abgeschnitten werden, als bei ihren Mitstreiterinnen. Immerhin hat sie einen Plan B: "Wenn ich zu Hause bin, mach ich mir Extensions rein."

Das Ergebnis mundete nicht. "Jetzt liegt der Fokus auf meinem Gesicht", ärgerte sie sich über ihre neuen schulterlangen Haare. Am Abend klagte Amina ihrem Freund am Telefon ihr Leid, bittere Tränen vergießend.

Umso bitterer für das Nachwuchsmodel: Nach dem Entscheidungswalk vor Heidi Klum und Gastjuror Designer Christian Cowan gab es für Amina kein Foto - womit ihre Reise bei GNTM ein jähes Ende fand.

Ana hadert mit Barbie-Look

Die dunkelhaarige Ana hingegen fand keinen Gefallen daran, dass ihre topgepflegte Mähne ein Bleaching über sich ergehen lassen musste. Auch bei ihr kullerten während des Umstylings die Tränen.

"Ich seh dann aus wie so eine Solariumtante", so ihre Angst vor blonden Haaren. Von ihrer neuen Frisur ließ sie sich bis zum Schluss nicht überzeugen: Auch nach dem Umstyling zeigte sich Ana wenig begeistert von ihrem Barbie-Look.

Zum Vergleich: So sah Ana mit braunen Haaren aus:

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Cooler gab sich da schon Influencerin Romina, als sie realisierte, dass sie beim Umstyling eine knallige Haarfarbe verpasst bekommt. "Hätte ich so rote Haare bekommen, wäre ich ausgeflippt", lautete Daschas Kommentar. Als sich Romina am Ende mit neuen Haaren im Spiegel sah, hielt sich die Begeisterung dann aber auch in Grenzen.

Romina schlitterte in Identitätskrise

"Je öfter ich mich im Spiegel anschau, umso weniger kann ich mich mit mir selbst identifizieren", erklärte sie. Das Selbstbewusstsein schwand von Stunde zu Stunde. "Wer will schon rote Haare!", heulte sie sich dann im Schlafsaal bei ihren Mitstreiterinnen aus, welche die völlig aufgelöste Romina kaum zu trösten vermochten.

Dass ihr Freund, Stefano Zarella, beim abendlichen Video-Call über die knallige Haarfarbe lachte, machte die Sache auch nicht wirklich besser. Erst als er ihr versicherte, dass sie auch mit roten Haaren gut aussieht, ließ sich Romina beruhigen - obwohl sie sich als "Pumuckl" so gar nicht gefällt.

Mareike bekam Kurzhaarfrisur verpasst

Mareike, die vor dem Umstyling noch die Coole markierte, musste hingegen erstmal schlucken, als sie merkte, dass ihre gebleichten, langen Haare einer Kurzhaarfrisur weichen mussten. Zudem wurden ihre Haare eine Spur dünkler gefärbt. Rominas Fazit: "Alles, was ich nicht wollte, aber geahnt hatte, ist eingetreten."

In der Tat bekam die ehemalige Sportlerin das radikalste Umstylig der diesjährigen Staffel verpasst. Großes Drama blieb bei Mareike aber aus. "Wer hätte es gedacht? Ich hab die Arschkarte gezogen", stellte sie trocken fest.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch die rothaarige Alysha musste viel Haar lassen. Dazu Heidi: "Aber du bist ja noch jung. Bis du so alt bist wie ich, sind sie wieder lang." Ein großer Trost war das offenbar nicht für Alysha. Denn auch sie brach während des Umstylings in Tränen aus und wirkte nach vollendeter Tat alles andere als glücklich. Obendrein brachte ihr der neue Haarschnitt auch noch Vergleiche mit "Harry Potter"-Star Rupert Grint ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.