© REUTERS/EDUARDO MUNOZ

Stars
11/29/2019

Tom Hanks machte vor Fallschirmsprung großen Fehler

Der Schauspieler verriet in der Show von US-Talkerin Ellen DeGeneres, dass sein Sprung beinahe nach hinten losgegangen wäre.

Dass er starke Nerven hat, bewies Tom Hanks erst kürzlich im Gespräch mit Ellen DeGeneres. Der Schauspieler plauderte mit der US-Talkshow-Moderatorin nämlich über ein Erlebnis, das ganz schön schief gehen hätte können. Demnach habe sich sein Sohn zu seinem 21. Geburtstag einen gemeinsamen Fallschirmsprung gewünscht. Gezögert hat man offenbar nicht lange und so buchten Vater und Sohn Hanks die Sprünge, die schließlich auch gemeinsam mit professionellen Sportlern durchgeführt wurden.

"Wir haben Tandemsprünge gemacht und du fliegst dabei im freien Fall", so der 63-Jährige. Die abrupte Einbremsung der "Fluggeschwindigkeit" ist Hanks aber offenbar nicht besonders gut bekommen: "Plötzlich öffnete sie (Hanks professionelle Tandem-Partnerin, Anmerkung) den Fallschrim und schaukelte mit uns in der Luft hin- und her. Ich hatte einen riesigen Burrito zum Frühstück, kurz bevor das Flugzeug abgehoben ist. (...) Ich habe sie angefleht, damit aufzuhören."

Eine derart üppige Mahlzeit vor einem Fallschirmsprung war mit Sicherheit eine schlechte Idee, gab Hanks zu, bereuen würde er aber nichts: "Es war ein verdammt guter Burrito", so Hanks. Nachdem er gemeinsam mit der Profi-Skydiverin gelandet war, habe erst mal einige Minuten auf dem Boden sitzen müssen, "und darauf warten, bis sein Magen ankommt".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.