┬ę REUTERS/PAUL CHILDS

Stars
07/11/2021

Auch privat vertraut: Tom Cruise mit Hayley Atwell in Wimbledon

Schauspieler Tom Cruise besuchte das Damen-Finale in Wimbledon zusammen mit seinen "Mission Impossible"-Kolleginnen Hayley Atwell und Pom Klementieff.

Mit seiner "Mission Impossible"-Kollegin Hayley Atwell wurde Hollywoodstar Tom Cruise w├Ąhrend der Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" ja sogar eine Aff├Ąre angedichtet, so sehr schien die Chemie zwischen ihnen am Set zu stimmen. So berichtete unter anderem die Daily Mail, der Schauspieler und seine zwanzig Jahre j├╝ngere Kollegin seien "ziemlich unzertrennlich" geworden sein, nachdem sie sich "vom ersten Tag an verstanden" haben.

Ob wirklich die Funken spr├╝hten oder nicht, das wissen nur die beiden, sie ├Ąu├čern sich zu den Liebes-Ger├╝chten aber nicht. Privat verstehen sich Cruise und Attwell aber offenbar wirklich blendend. Zumindest machten sie den Eindruck, als w├╝rden sie sich bestens unterhalten, als sie nun gemeinsam das Tennisturnier in Wimbeldon besuchten.

Tom Cruise lie├č sich in Wimbledon feiern

Am Samstag beehrte der 59-j├Ąhrige Schauspieler das Damen-Finale zusammen mit seinen "Mission Impossible"-Kolleginnen Hayley Atwell und Pom Klementieff. Das Dreiergespann sah zu, wie die Australierin Ashleigh Barty gegen die Tschechin Karolina Pliskova antrat und Barty schlie├člich das Spiel gewann. Vor allem mit Atwell unterhielt sich Tom Cruise immer wieder w├Ąhrend des Matches, die beiden tratschten und lachten viel.

Cruises' Auftritt beim Tennis-Turnier sorgte f├╝r helle Begeisterung bei den anderen Zuschauern. Mit so hohem Besuch h├Ątte wohl niemand gerechnet.

Der offizielle Twitter-Account von Wimbledon teilte auch einige Videos zu Ehren von Cruise, der sich f├╝r seinen Wimbledon-Auftritt in Schale geschmissen hatte und einen blauen Anzug trug. Unter anderem wurde auf Twitter ein Clip ver├Âffentlicht, in der Tom Cruise - ganz Superstar - von der Menge bejubelt wird uns sich gro├čz├╝gig verbeugt.

Dass er nicht in der Front Row Platz nahm, sondern sich einfach unter's Volk mischte, rechnen ihm Twitter-User hoch an. "Tom Cruise h├Ątte genauso gut mit den noblen Jungs und M├Ądchen vorne sitzen k├Ânnen, aber er tat es nicht, er ist ein liebensw├╝rdiger Kerl, aufrichtig und nimmt sich Zeit, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten, was er heute getan hat", schreibt unter anderem ein Fan.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare