© REUTERS/DANNY MOLOSHOK

Stars
08/16/2020

Test vor Brust-OP war negativ: Chrissy Teigen ahnte nichts von Schwangerschaft

Das US-Model Chrissy Teigen und der Musiker John Legend werden wieder Eltern - erfuhren dies aber per Zufall.

Es ist offiziell: US-Model Chrissy Teigen wird zum dritten Mal Mama. Nachdem sie vor wenigen Tagen in einem kurzen Video ihren wachsenden Bauch zeigte, verrät sie nun die Geschichte vom turbulenten Beginn ihrer Schwangerschaft auf Twitter. Demnach ahnte sie nichts: Ein Routine-Test, den sie vor ihrer Operation zur Entfernung ihrer Brustimplantate durchführen musste, war fälschlicherweise negativ ausgefallen.

Die 34-jährige hat den Eingriff Anfang Juni also durchführen lassen, nichtsahnend, dass sie in Wirklichkeit bereits in anderen Umständen war. Als sie später merkte, dass der frühere Schwangerschaftstest das falsche Ergebnis angezeigt hatte, fiel sie aus allen Wolken - Teigen versucht eigenen Angaben zufolge seit Langem, wieder schwanger zu werden. "Seit vielen Jahren mache ich fast jeden Monat Schwangerschaftstests und bete darum, eines Tages ein positives Ergebnis zu erzielen. Nur Wunschdenken. Ich hatte noch nie ein positives Ergebnis", so Teigen auf Twitter.

Und dann kam plötzlich alles anders: "Am Morgen von Johns Album-Veröffentlichung stand er um drei Uhr morgens auf, weil er einen TV-Auftritt hatte. Ich bin mit ihm aufgewacht und dachte daran, meinen monatlichen Test zu machen - um wieder enttäuscht zu werden." Doch diesmal wurde sie nicht enttäuscht, der Test war positiv. "Ich hatte große Angst. Ich war ziemlich sicher, dass man seine Brüste nicht während einer Schwangerschaft operieren sollte", so Teigen, die bei ihren Fans dafür bekannt ist, sich in den Sozialen Netzwerken kein Blatt vor den Mund zu nehmen.

Sie habe also "zu den Göttern der Brustoperationen gebetet, dass alles in Ordnung sei". Sie habe ohnehin nicht mehr daran geglaubt, auf natürlichem Wege schwanger werden zu können, so Teigen.

Chrissy Teigen und ihr Mann, der US-Musiker John Legend (41), sind bereits Eltern von Töchterchen Luna (4) und Sohn Miles (2). Beide entstanden durch künstliche Befruchtung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.