© EPA/IAN LANGSDON

Stars
05/22/2020

Superdiva Naomi Campbell wird 50

Supermodel und Superzicke: Die Laufstegschönheit feiert heute, Freitag, ihren 50. Geburtstag.

von Lisa Trompisch

Sie ist die Schöne und das Biest in einem, oder „Dr. Jekyll & Mrs. Hyde“ – eines der erfolgreichsten Supermodels der Welt, aber berüchtigt für ihre Wutausbrüche. Heute, Freitag, feiert die Laufsteg-Beauty mit jamaikanisch-chinesischen Wurzeln ihren 50. Geburtstag. Mit zarten 15 wurde Naomi Campbell entdeckt.

„Als ich anfing, wurde ich wegen meiner Hautfarbe für bestimmte Shows nicht gebucht. Ich habe mich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich verstand, was es bedeutete, schwarz zu sein. Man musste sich extra anstrengen. Man musste doppelt so gut sein“, schreibt die Londonerin in ihrer Biografie.

Und wie hart sie dafür arbeitete! Sie schaffte es 1988 als erstes schwarzes Model auf das Titelblatt der französischen Vogue und 1989 auf das Cover der wichtigen September-Ausgabe der amerikanischen Version des berühmten Magazins – das wird sie Anna Wintour (70) nie vergessen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch ihre Supermodel-Freundinnen, wie Linda Evangelista (55) oder Christy Turlington (51) halfen ihr damals sehr. „Sie sagten bestimmten Designern, wenn sie sie in ihrer Show haben wollten, müssten sie auch mich buchen. Diese Art von Unterstützung war einmalig.“

Bis heute ist die Traumfrau mit den Traummaßen nicht aus dem Modebusiness wegzudenken. Campbell setzt ihre Bekanntheit auch viel für karitative Zwecke ein.

Und dann ist da noch ihre dunke Seite, die ihr vier Verurteilungen wegen Körperverletzung eingebracht hat. „Ich glaube, ich habe das Wort ,Wutmanagement‘ berühmt gemacht“, sagte sie der in der britischen „Jonathan Ross Show“, sie habe aber daraus gelernt.

Naomi war in Therapie und nahm jahrelang an Treffen der Drogenselbsthilfegruppe „Narcotics Anonymous“ teil.

Ans Aufhören denkt sie nicht. „Ich mag den Ausdruck ,zur Ruhe setzen‘ nicht. Wenn ich nicht mehr weiter arbeiten will, dann mache ich es einfach nicht. Aber das werde ich nie sagen. Ich bin eine extrem aktive Person. Ich bin gerne aktiv und ich denke, das werde ich auch immer sein.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.