Naomi Campbell bei einem Interview in London, Juni 2019.

© REUTERS/Hannah McKay

Stars
07/18/2019

Keimphobie? Naomi Campbells skurrile Flugzeug-Rituale

Das Supermodel gewährte Fans Einblick in ihre Reise-Routine. Mundschutz und Gummihandschuhe inklusive.

von Fee Niederhagen

Als weltweit agierendes Supermodel sind Reisen ein notwendiges Übel (oder Vergnügen, je nachdem) und Flugzeuge avancieren oft zum zweiten Zuhause. Ist man dieser wohlgefallenden Belastung des Öfteren ausgesetzt, muss man Strategien zur Erhöhung des Wohlfühl-Faktors entwickeln - zumindest wenn es nach Naomi Campbell geht.

Die 49-Jährige gewährte Interessierten auf ihrem YouTube-Kanal jüngst Einblicke in ihre vielerprobten Reise-Rituale. Vor Betreten des Flugzeuges macht im Übrigen auch das Supermodel bei den Süßigkeiten nicht halt. "Ich meine, ich sollte wirklich nicht..." heißt es von Campbell noch, bevor sie ausstaffiert mit französischer Schokolade und Haribo gen Rollbahn fährt.

Gib Gummi, Naomi!

Einmal an ihrem Platz in der ersten Klasse angekommen, werden sofort sämtliche Taschen durchforstet, um ihre drei essenziellen Utensilien ans Tageslicht zu befördern: Gummihandschuhe, Mundschutz und Desinfektionstücher. "Macht alles sauber, was ihr anfasst. Alles, was ihr potentiell berühren könntet", erklärt Campbell ihren Zuschauern. "So mache ich das mit jedem Flugzeug, das ich besteige. Es interessiert mich nicht, was die Leute sagen. Es ist meine Gesundheit." Sobald das Flugzeug abhebe, würden nämlich viele Passagiere anfangen zu husten und zu niesen, davor müsse sie sich schützen. Bei den vielen Reisen würde Campbell sonst nicht so gesund bleiben, versichert sie.

Auch einen grellpinken Überzieher für ihren Sitz hat das Model im Gepäck. "Der wird handgewaschen, jedes Mal wenn ich im Hotel bin", erklärt sie, während ihr Gesicht hinter dem obligatorischen Mundschutz - zur Abwehr etwaiger Keime - verschwindet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.