© REUTERS/ANDREW KELLY

Stars
04/18/2021

Stars, die gerne (sehr, sehr) viel Trinkgeld geben

Harry Styles und Taylor Swift sind reicher als reich - und dabei offenbar großzügig geblieben.

Sie sind reich, berühmt und andauernd von Luxus umgeben: Stars wie die Musiker Taylor Swift und Harry Styles. Geld spielt für sie längst keine Rolle mehr. Darum sollen sie - wenn es ums Trinkgeld geht - genau wie die folgenden prominentem Damen und Herren außerordentlich großzügig sein.

Diese Stars geben gerne gutes Trinkgeld

Jimmy Fallon

Der US-Talkshow-Moderator soll laut dem Promiportal "Page 6" Anfang des Jahres im New Yorker Nobellokal Kissaki Sushi gespeist und ein Trinkgeld von 400 US-Dollar hinterlassen haben, nachdem er mit seiner Frau eine Mahlzeit genossen hatte. Danach soll er sich Zeit genommen haben, um mit Fans für Fotos zu posieren - mit Mund-Nasen-Schutz natürlich.

Harry Styles

Harry Styles ist für seinen guten Stil - und seinen Anstand bekannt. Er soll Medienberichten zufolge während eines gemeinsamen Karibik-Urlaubs mit Sängerin Adele und Moderator James Corden - um das Jahr 2020 einzuläuten - ein Trinkgeld in Höhe von 2.020 US-Dollar gegeben haben. Und das, obwohl die Rechnung selbst weniger als 500 Dollar betragen hat.

Chrissy Teigen

Model und Kochbuch-Autorin Chrissy Teigen zeigte sich beim Besuch eines Steakhauses in Ohio spendabel: Laut der Kellnerin Mikayla Scott, die ihren Tisch bediente, hinterließ Teigen ein Trinkgeld von 1.000 US-Dollar - bei einer Rechnung von rund 200 Dollar. Später gab sie in einem Interview an, den Betrag mit Kollegen geteilt zu haben. Ihren Anteil habe sie in die Reparatur ihres Autos gesteckt.

Taylor Swift

Pop-Superstar Taylor Swift soll ebenfalls für Großzügigkeit bekannt sein. Die Sängerin hinterließ Berichten zufolge ein Trinkgeld von 500 US-Dollar zusammen mit Eintrittskarten für ihr Konzert, nachdem ein Küchenchef aus Philadelphia ihr gesagt hatte, sein autistischer Sohn sei ein großer Fan.

Rihanna

Laut dem Promiportal "TMZ" soll Sängerin Rihanna einmal einen Kellner in einem Comedy-Club in Los Angeles gefragt haben, was denn das höchste Trinkgeld gewesen sei, dass er je erhalten habe. Als er ihr antwortete, dass es 100 Dollar waren, soll sie ihm 200 gegeben und "Jetzt bin ich das höchste!" gesagt haben.  

Drew Barrymore

Drew Barrymore soll generell gerne 100 Prozent Trinkgeld geben. Laut dem Finanz-Magazin "Forbes" habe Schauspielerin Anna Oritz sie vor ihrem Durchbruch als Kellnerin bedient. Demnach sei sie überrascht gewesen, dass Barrymore immer wieder den doppelten Betrag ihrer Rechnung bezahlt hat.

Jay-Z

Berichten zufolge soll Musiker Jay-Z 2011 eine Albumveröffentlichung in einem noblen Restaurant in Miami gefeiert haben. Der Champagner sei dabei in Strömen geflossen und habe am Ende eine Rechnung von 250.000 US-Dollar verursacht. Jay-Z soll sein Börserl aber freimütig göffnet und ein Trinkgeld in Höhe von 50.000 Dollar gegeben haben.

Amy Schumer

Amy Schumer war einst selbst Kellnerin und weiß, wie hart der Job sein kann. Als sie sich während eines Restaurantbesuchs auf Long Island mit ihrem Kellner unterhielt und erfuhr, dass er nebenbei studierte und einen zweiten Job hatte, um seine Studiengebühren zu bezahlen, legte sie Berichten zufolge auf  ihre 49-Dollar-Rechnung nochmal ein 500-Dollar-Trinkgeld obendrauf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.