© pps.st

Stars
05/25/2019

Richards: Sheen brachte Prostituierte zu Thanksgiving mit

Als Denise Richards ihren Ex-Mann Charlie Sheen zum Thanksgiving-Dinner einlud, erwartete sie eine böse Überraschung.

von Elisabeth Spitzer

Zu ihrem Ex-Mann Charlie Sheen hat Denise Richards eigentlich ein gutes Verhältnis. Auch wenn sie über die eine oder andere Aktion des Skandal-Stars nur den Kopf schütteln kann.

Sheen kam zu Thanksgiving mit einer Prosituierten

Gerade erst packte die 48-Jährige in einer weiteren haarsträubenden Anekdote über den Vater ihrer Kinder aus. In einer Folge von "The Real Housewives of Beverly Hills" erzählte die Schauspielerin, dass sie vor ein paar Jahren ihren Ex-Mann zu einem gemeinsamen Thanksgiving-Dinner einlud, damit dieser den Feiertag nicht alleine verbringen müsse. Doch Sheen kam allen Ernstes mit einer Prostituierten im Schlepptau an. Richards reagierte überraschend offen.

"Charlie kam vor ein paar Jahren zum Thanksgiving-Dinner herüber und hatte eine Prostituierte im Auto sitzen und er hatte Angst, es mir zu erzählen. Ich sagte dann: 'Ich werde einen weiteren Teller hinstellen. Auch eine Prostituierte verdient es, ein Thanksgiving Abendessen zu haben'", so die Ex-Frau des einstigen "Two and a half Men"-Stars.

Generell gewährt Richards ihrem Ex ungewöhnliche Freiheiten. Als sie Sheen 2018 zu ihrer Hochzeit mit Aaron Phypers einlud, stellte sie bezüglich der Begleitung ihres Verflossenen keine besonders hohen Ansprüche.

"Selbst, wenn er eine Prostituierte als sein Date mitgebracht hätte, hätte es mich nicht gekümmert. Es ist, wie es ist", sagte Richards in der Sendung "The Real Housewives of Beverly Hills". Sheen, der sich 2015 als HIV-positiv geoutet hatte, hat sich in der Vergangenheit bekanntlich des Öfteren mit Prositutierten eingelassen.

Sie hielt Sheens Probleme vor Kindern geheim

Charlie Sheen und Denise Richards waren von 2002 bis 2006 verheiratet. Seitdem versuchen die zwei zum Wohle der beiden Töchter Sam (15) und Lola (13) eine freundschaftliche Beziehung aufrecht zu erhalten. Richards adoptierte zudem eine weitere Tochter namens Eloise, als sie bereits alleinerziehende Mutter war.

Erst kürzlich verriet die Schauspielerin allerdings, dass sie es bereue, Sheens Probleme vor ihren Kindern geheim gehalten zu haben.

"Es ist komisch, wenn du siehst, dass deine Kinder erwachsen werden. Es macht mich traurig. Es fühlt sich einfach an, als hätte ich verdammt viel falsch gemacht mit ihrem Vater. Ich möchte nicht, dass sie zurückblicken auf ihre Kindheit und sich an all die Streitereien erinnern", so die Schauspielerin. "Meine Mädchen mussten einiges durchmachen. Wie ich mich dazu entschied, meinen Kindern die Probleme mit ihrem Vater vorzuenthalten? Ich weiß nicht, ob das gut war oder nicht. Ich habe nur einfach erkannt, wie schnell die Zeit vergeht. Das Leben ist so kurz und ihre Kindheit ist so kurz."