Stars
13.01.2019

"Reinste Peepshow": Antonio Banderas genervt von Heidi Klum

Der Hollywood-Star war über Klums und Kaulitz' anrüchiges Verhalten bei den Golden Globes entsetzt.

Sie sind verliebt. Und alle sollen es sehen. Von Heidi Klums (45) Liebes-Show mit Tom Kaulitz (29) sind aber offenbar nicht alle angetan. So soll sich kein Geringerer als Antonio Banderas bei den Golden Globes wegen den beiden ordentlich fremdgeschämt haben.

Banderas über Klum und Kaulitz: "Reinste Peepshow"

Nicht nur bei der Verleihung der Golden Globes, auch bei der Afterparty wurde wild geknutscht und gegrapscht. Für ihre prominenten Tischnachbarn soll das aber zu viel gewesen sein.

Wie das WHO Magazin berichtet, seien die öffentlichen Turteleien des Paares vor allem Hollywood-Hochkaräter Banderas auf die Nerven gegangen.

Er habe sich darüber beschwert, dass sich Heidi und ihr Verlobter anstößig verhalten würden und ihre Fummeleien als "reinste Peepshow" bezeichnet, so ein Insider.

Dem Bericht zufolge habe Banderas mit allen Mitteln versucht, den beiden bei den Golden Globes aus dem Weg zu gehen. Zusammen mit Sängerin Janelle Monáe hätte er eigentlich mit Klum und Kaulitz an einem Tisch sitzen müssen. Die beiden seien aber in einem separaten Raum geflüchtet, um mit Heidi und ihrem Verlobten nicht in Verbindung gebracht zu werden.

Die Kritik an der Zurschaustellung ihrer Liebe geht Klum aber offenbar nicht besonders nahe. Sie macht ohnehin immer, was sie will. Zu Weihnachten hat sich das Model mit dem knapp 16 Jahre jüngeren Kaulitz nach nur neun gemeinsamen Monaten verlobt.

"Mein Freund ist viel jünger als ich und viele Leute kritisieren das und stellen mir dazu Fragen", hatte sie bereits vergangenes Jahr gegenüber der Instyle erzählt. "Aber du musst einfach nur ein glückliches Leben führen, ohne dir darüber Sorgen zu machen, was die Menschen über dich denken, weil man vom Sorgenmachen Falten bekommt."