© APA/AFP/POOL/TOLGA AKMEN

Stars
03/24/2021

Queen Elizabeth II.: Kurioses Geschenk an Prinz Philip

Der Prinzgemahl befindet sich nach seinem Spitalsaufenthalt auf dem Weg der Besserung und wird am 10. Juni 100 Jahre alt.

Nach rund einem Monat im Spital wurde Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth II., vergangene Woche nach einer erfolgreichen Herzoperation aus dem Krankenhaus entlassen. Laut der australischen Journalistin Sarah Greenhalgh, die die Situation der Royals im TV kommentierte, werde Philip nun "wahrscheinlich aus dem Rampenlicht verschwinden", um sich in Ruhe weiterhin zu erholen. Der Grund: Seine Genesung sei eine große Erleichtung "für alle". "Jetzt, wo der der Herzog zurück zuhause ist, ist die Hoffnung groß, dass er fit genug ist, um seinen 100. Geburtstag am 10. Juni zu feiern."

Prinz Philip: Glückwunschkarte zum 100. Geburtstag

Das britische Königshaus hatte vor, das anstehende Jubiläum groß zu feiern. Wie genau die Feierlichkeiten inmitten der Corona-Pandemie ausfallen werden, ist aber noch ungewiss. Prinz Philip soll aber ohnehin keine Lust auf ein großes Tamtam um seine Person haben. Zudem bleibt abzuwarten, wie sich sein gesundheitlicher Zustand entwickelt.

Geplant ist jedenfalls eine Fotoausstellung mit den wichtigsten Meilensteinen im Leben von Prinz Philip. Und auch ein Geburtstagsgeschenk, welches der Prinzgemahl von seiner Ehefrau erhalten wird, ist bereits bekannt. Diese praktiziert nämlich einen langjährigen Brauch, weswegen Prinz Philip von der Monarchin eine Karte geschickt bekommen wird.

Auch Queen Mum bekam Karte von Elizabeth II.

Zum 100. Geburtstag erhalten alle britischen Bürger eine Glückwunschkarte von der Königin. Dass sie ihrem Mann, mit dem sie zusammenwohnt, ebenfalls Glückwünsche zukommen lässt, ist daher nicht ungewöhnlich. Auch ihrer Mutter, Queen Mum, die am 30. März 2002 im Alter von 101 Jahren verstorben ist, schickte Elizabeth II. eine Karte zum Geburtstag, in der sie folgende persönliche Zeilen an sie richtete: "An deinem 100. Geburtstag sendet dir die ganze Familie zusammen die besten Wünsche für diesen besonderen Tag, Lilibet."

Tony Nicholls, der persönliche Postbote der Königin, war es damals, der mit einem roten Postauto vor Clarence House vorfuhr und den Brief an Elizabeths Mutter übergab. Elf andere Hundertjährige bekamen an diesem Tag ebenfalls eine Karte von der Queen - allerdings offiziell mit "Elizabeth R" und nicht mit ihrem Kosenamen "Lilibet" unterzeichnet.

Den besonderen Tag feierte Queen Mum am 4. August 2000 mit einer Parade in London. Es war der größte Geburtstag, der jemals im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland gefeiert wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.