Herzogin Kate

© APA/AFP/POOL/ARTHUR EDWARDS

Stars

Kate verzichtet neuerdings auf "unangemessenes" Kleidungsstück

Kate verzichtet laut einer Adels-Expertin auf ein Accessoire, da es sich für eine zukünftige Königin nicht geziemt.

01/24/2023, 10:26 AM

Als royale Stilikone wird Prinzessin Catherine schon lange gefeiert. Einer Modeexpertin zufolge soll Kate jetzt aber möglicherweise ein Kleidungsstück aus ihrem Schrank verbannt haben, seit sie Prinzessin von Wales geworden ist, weil es für eine zukünftige Queen Consort nicht angemessen sei. 

Wieso Kate neuerdings lieber Hüte statt Haarreifen trägt

Die königliche Modeexpertin Miranda Holder behauptet gegenüber express.co.uk, Haarreifen hätten "keinen Platz mehr in Kates Kleiderschrank". Der Grund: "Kate war früher ein Fan von Haarreifen, aber seit sie eng mit ihrer Freundin und Stylistin Natasha Archer zusammengearbeitet hat, um ihre eigene persönliche Marke zu entwickeln, findet man sie nicht mehr in ihrer Garderobe."

Angeblich soll sich Prinz Williams Ehefrau damit bereits modisch auf ihre zukünftige Rolle als Königsgemahlin vorbereiten. "Kates Stilpersönlichkeit ist eher klassisch und elegant, was sowohl zu ihrer schönen Figur als auch zu ihrer zukünftigen Rolle als Königin passt."

Catherine habe in der Vergangenheit eine Vorliebe für luxuriöse Haarreifen oder Gestecke bei formellen Anlässen gehabt, um ihrem Outfit eine gewisse Farbkoordination hinzuzufügen oder ihre Haare aus ihrem Gesicht zu halten. Es sei eine "hübschere Alternative zum Tragen eines Hutes" gewesen. Für eine zukünftige Königin sei dies aber "unangemessen", titelt Express.

Seit Kate Prinzessin von Wales geworden ist, greife sie lieber zu traditionellen Hüten, wie sie einst von der verstorbenen Queen Elizabeth II bei königlichen Ausflügen und formellen Anlässen getragen wurden. Kates Verwendung des Hutes sei "ein perfektes Beispiel für ihre bewundernswerte Fähigkeit, ihren Stil diskret einzusetzen", so die Mode-Expertin.

Als Catherine am ersten Weihnachtstag den Gottesdienst in Sandringham besuchte, trug sie ein Kleid von Alexander McQueen und einen breitkrempigen Hut von Philip Treacy. Dieser war mit einem Band, einer Schleife und einer weißen Feder versehen. Laut Holder sei die Wahl des Accessoires eben kein Zufall gewesen.

Früher habe sich Catherine hingegen vermehrt mit Haarreifen und Gestecken in der Öffentlichkeit präsentiert. 2017 wählte sie zu Weihnachten auf Sandringham einen informellen schwarzen, flauschigen Hut, der an eine Haube erinnerte. Andere Male wurde die ehemalige Herzogin von Cambridge beim Tragen von Haarreifen gesehen, wie etwa bei der Taufe von Prinz Louis oder beim Waffenstillstandsgottesdienst in der Westminster Abbey im Jahr 2018.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Kate verzichtet neuerdings auf "unangemessenes" Kleidungsstück | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat