© REUTERS/POOL

Stars
12/31/2020

Prinz Philip hat keine Lust auf Party am 100er

Bereits den 99. Geburtstag verbrachte Philip ruhig. Britischen Medien zufolge stand nur ein "einfaches" Mittagessen mit der Königin am Plan.

Prinzgemahl Philip wurde 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren - auf einem Küchentisch, weil das der Arzt praktisch fand. Schon mit 13 Jahren verliebte sich die heutige Königin Elizabeth in den damals schneidigen Kadetten. Noch heute gilt Philip als wichtigste Stütze der Monarchin. Erst mit 96 Jahren ging er in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war vor knapp drei Jahren bei einer Militärparade.

Nur keine Aufregung

Seitdem ist es ziemlich ruhig um ihn geworden. Im kommenden Juni wird er seinen 100. Geburtstag feiern - angeblich so zurückhaltend, wie ihm nur möglich ist. "Sagen wir es einfach so: Wir haben es mit einem eher widerspenstigen Feierer zu tun", zitiert die britische Boulevard-Zeitung Daily Express eine Quelle aus dem Umfeld der Royals. Prinz Philip selbst sei die einzige Person, die nichts mit den Feierlicheiten zu tun haben wolle, heißt es weiter.

Zum Vergleich: Zum 100. Geburtstag der Königinmutter im Jahr 2000 wurde vor mehr als 12.000 geladenen Gästen eine Parade veranstaltet. Die Queen Mum fuhr damals unter dem Jubel der Bevölkerung an der Seite ihres Lieblingsenkels Prinz Charles in einer von Schimmeln gezogenen offenen Kutsche auf dem Paradeplatz der Horse Guards vor. Auf dem Programm der riesigen Geburtstagsparade standen zudem unter anderem noch ein Überflug von Spitfire-Flugzeugen, ein Konfetti-Regen aus tausenden Rosenblättern sowie eine kurze Rede des in zartrosa gewandeten Geburtstagskindes selbst.

Ob ihm der Wunsch nach einem stillen Geburtstag ohne öffentlichem Tamtam gewährt wird, ist unklar und dürfte wohl auch von der Entwicklung der Coronavirus-Pandemie abhängig sein. Bereits den 99. Geburtstag verbrachte Philip ruhig. Britischen Medien zufolge stand nur ein "einfaches" Mittagessen mit der Königin am Plan. Die beiden sind seit über 73 Jahren verheiratet.

Auch das traditionellen Weihnachtsfest auf dem Landsitz Sandringham im Osten Englands, bei dem sich die ganze Familie sonst jedes Jahr zum Feiern und Jagen trifft, fiel heuer aus. Die Queen und Prinz Philip wollten die Feiertage stattdessen wie große Teile der Pandemie auf Schloss Windsor in der Nähe von London verbringen - abgeschirmt durch einen kleinen Kreis aus engstem Hofpersonal. Dem britischen Nachrichtensender Sky News zufolge ist es das erste Mal seit 1988 gewesen, dass das britische Königspaar über die Feiertage nicht auf den Landsitz in der Grafschaft Norfolk fährt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.