© REUTERS/TOBY MELVILLE

Stars
09/25/2019

Paul McCartney: "John Lennon besucht mich in meinen Träumen"

Der Musiker pflegt zuweilen eine spirituelle Verbindung zu seinem verstorbenen Beatles-Kollegen.

Auch fast vierzig Jahre nach seinem tragischen Tod nimmt John Lennon noch immer einen großen Platz im Alltag seiner Bandkollegen bei den Beatles ein. Sir Paul McCartney (77) verriet nun in der "The Late Show" mit Stephen Colbert, dass er beispielsweise regelmäßig von Lennon in seinen Träumen besucht wird.

Wilde Beatles-Träume

"Ich träume relativ oft von him", erzählte McCartney. "Wenn du eine solche Beziehung für so lange hattest, so eine tiefe Verbindung, dann liebe ich es, wenn Menschen mir in Träumen wiederbegegnen." Lennon wurde bekanntermaßen im Alter von 40 Jahren erschossen. Die Beatles hatten zuvor eine ganze Generation geprägt und Musikgeschichte geschrieben. Auch darin verliert sich McCartney träumerisch: "Ich habe oft Band-Träume und sie sind immer total verrückt. Oft bin ich bei John. Ich habe eine Menge Träume mit ihm. Sie sind immer gut."

Dieses Jahr feiern die beiden verbliebenen Beatles, McCartney und Ringo Starr (79), das 50-jährige Jubiläum ihres Albums "Abbey Road".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.