© TVNOW / Chapel

Stars
06/26/2020

Oliver Pocher: Womit er Vater Gerd noch schockieren kann

Freitagabend strahlt RTL die zweite Folge der Dokureihe "Pocher und Papa auf Reisen" aus. Diesmal geht es in die USA.

Im Dezember hatte der Kölner Sender RTL angekündigt, Comedian Oliver Pocher mit seinem Vater um die Welt zu schicken. "Es erwartet die beiden fremde Orte, unbekannte Sitten, seltsame Bräuche, komisches Essen", hieß es. Vergangene Woche wurde schließlich die erste Folge der zweiteiligen Dokureihe ausgestrahlt, heute Freitag (20:15 Uhr, RTL) folgt die zweite. In "Pocher und Papa auf Reisen" geht es mit Vater Gerd (70), einem Buchhalter aus Burgwedel bei Hannover, in die USA.

Und dabei zeigen beide vollen Körpereinsatz: Während den Dreharbeiten zog sich Pocher junior eine Verletzetung an der Stirn zu, die ihm eine Narbe einbrachte. "Bei der Wildschweinjagd ist das Zielfernrohr des Gewehrs beim Rückstoß etwas außer Kontrolle geraten", schrieb er dazu auf Instagram. Mit Blick auf die Platzwunde betonte RTL: "Sein kleiner Unfall stand wohl zuvor in keinem Drehbuch." Dem Wagemut zum Trotz: Schockieren könne er seinen Vater mit nichts mehr. "Er ist schon alles von mir gewohnt und hat schon sehr viel gesehen. Wir haben aber ja auch keine Sendung gemacht, bei der er Angst haben musste, dass er gleich aus einem Heißluftballon springen muss oder so", so Pocher scherzhaft gegenüber RTL. Tatsächlich stand auch ein Fallschirmsprung für den 70-Jährigen am Programm.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Pocher und Papa lernen sich kennen

Der Spaß sei trotzallem stets im Mittelpunkt gestanden: "Wir sind zum Beispiel im Elvis-Kostüm in der Kapelle in Las Vegas aufgetreten und mein Vater hatte einen Stand Up-Auftritt in Las Vegas. Er hat also auch viele Sachen gemacht, die einfach cool waren." Es sei das erste Mal in Pochers Leben gewesen, dass er mit seinem Vater alleine verreist ist. Durch die "ein oder anderen Geschichte sei ihre Beziehung nochmal ein bisschen enger geworden", so Pocher.

Aktuell freuen sich Oliver Pocher und seine Frau Amira (27) auf ihr zweites gemeinsames Baby. Er hat bereits drei Kinder mit seiner früheren Ehefrau Alessandra Meyer-Wölden. Im Februar 2010 kam ihre Tochter zur Welt, im September 2011 Zwillinge - zwei Buben. Das erste Kind mit Amira - ein Sohn - wurde im Herbst 2019 geboren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.