Nathalie Emmanuel bei der Premiere von "König der Löwen" in London, Juli 2019.

© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
07/30/2019

Nathalie Emmanuel verteidigt "Game of Thrones"-Produzenten

Die Kritik an David Benioff und D.B. Weiss findet die britische Schauspielerin mehr als unberechtigt.

Nathalie Emmanuel vermisst ihre Produzenten schmerzlich. Die britische Schauspielerin, die in der HBO-Hitserie "Game of Thrones" als Missandei auftrat, gab zu, traurig darüber zu sein, dass sie nicht mehr mit David Benioff und D.B. Weiss zusammenarbeitet. Die Serie feierte heuer ihr Finale und ist somit abgespielt.

"Sie sind genial. Ich liebe diese Jungs. Sie sind wirklich gute Leute und sehr talentierte Schriftsteller, und ich fühle mich sehr privilegiert, mit ihnen zusammengearbeitet zu haben", erzählte die 30-Jährige bei Entertainment Tonight.

"Sie sind wirklich gute Männer und ich bin definitiv traurig, dass dieses ganze Kapitel vorbei ist. Sie haben etwas gemacht, was so gut wie unmöglich ist. Sie haben es geschafft, dass die ganze Welt sich in ihre Show verliebt", fügte sie hinzu.

Fans sehen nur das Negative

Nathalie lehnte auch die negative Reaktion einiger Fans auf die letzte Staffel ab, einschließlich einer Petition, in der HBO aufgefordert wurde, die letzten Folgen der Serie neu zu gestalten.

"Ich denke, es ist einfach, sich auf das Negative zu konzentrieren, und die Leute vergessen, was diese beiden geschaffen haben", verteidigte Emmanuel die vielkritisierten Serien-Macher. "Sie haben uns buchstäblich dazu gebracht, zehn Jahre lang an jedem ihrer Worte zu hängen."

Sie würde jedenfalls sofort wieder mit Benioff und Weiss arbeiten wollen. Als nächstes Projekt steht "Star Wars" auf der Liste und die Schauspielerin verriet schon, dass sie sich freuen würde, dort mitspielen zu dürfen.