© AP/Helen Sloan

Einfache Sprache
05/16/2019

Was die Serie „Game of Thrones“ so erfolgreich macht

Forscher haben herausgefunden, warum die Serie „Game of Thrones“ bei so vielen Menschen so beliebt ist.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Game of Thrones ist eine sehr beliebte Serie.
Vor kurzem kam die 8. und
letzte Staffel der Serie heraus.
Sehr viele Menschen sind von der
Geschichte und den Figuren begeistert.
Warum das so ist, wollten
Forscher aus Deutschland wissen.
Im Jahr 2018 haben sie dazu
eine Untersuchung gemacht.

Es gibt verschiedene Gründe,
warum die Serie so beliebt ist.
Ein Grund ist zum Beispiel die Spannung.
Bei „Game of Thrones“ kann in jeder Folge
etwas Spannendes passieren.
Auch die Lieblings-Figur kann
in jeder Folge sterben.
Am Ende von den Folgen passiert meistens
etwas besonders Spannendes.
Deshalb will man so schnell wie möglich
wissen, wie es weiter geht.

Ein anderer Grund ist auch,
dass Menschen Ähnlichkeiten
bei sich und den Serien-Figuren sehen.
Wenn sich zum Beispiel jemand oft als
Außenseiter in seiner Familie fühlt,
erkennt er sich vielleicht in der
Serien-Figur „Tyrion Lannister“.
Manche Menschen bewundern auch
einzelne Serien-Figuren wie zum Beispiel
„Arya Stark“ oder „Daenerys Targaryen“.

Experten sehen Nachteile dabei,
dass es die Serie „Game of Thrones“ auf
verschiedenen Internet-Seiten zum Anschauen gibt.
So kommt es oft vor, dass Menschen sich gleich
viele Folgen hintereinander anschauen.
Wenn so etwas passiert, ist die Rede
von einer psychischen Abhängigkeit.
“Das heißt, die Betroffenen haben ein
starkes Bedürfnis, weiter zu schauen.

Wenn sie nicht so viele Folgen
anschauen können wie sie wollen,
werden sie schnell nervös
und sie sind nicht gut gelaunt.
Wenn man selbst merkt,
dass es schon soweit ist,
sollte man lieber nur 1 Folge anschauen
und dann eine Pause machen.