© John Rainford/GC Images/Getty Images

Stars
07/31/2020

Nach jahrelanger Pleite: Neuer Job für Sarah Ferguson

Im Mai hat sich die Herzogin von York noch auf der der Plattform Linkedin angemeldet. Nun scheint es mit der Jobsuche geklappt zu haben.

von Elisabeth Spitzer

In den vergangenen Jahren versuchte Sarah Ferguson, die Herzogin von York, ihren Kontostand mit eher weniger prestigeträchtigen Werbedeals aufzupeppen. So verdiente sich Ferguson unter anderem als Sprecherin von "Weight Watchers" etwas dazu, schrieb Kinder- und Lebenshilfebücher und warb für Sandwiches. Zuletzt suchte die 60-Jährige sogar via Linkedin nach Arbeit. "Sie hofft, ihre Businessaktivitäten zu intensivieren", erklärte ein Royal-Experte Fergusons Profil auf der Job-Plattform gegenüber vip.de

Geldsorgen und zweifelhafter Ruf

In der Vergangenheit hat sich "Fergie", die 1996 von ihrem Ex-Mann Prinz Andrew geschieden wurde, wiederholt über ihre als zu gering empfundene Scheidungsvereinbarung beklagt. Bereits in den ersten Jahren nach der Scheidung soll sie Schulden in der Höhe von mehreren Millionen Pfund angehäuft haben. 2010 hatte sich Ferguson, die einst eine Sekretärinnenschule absolviert hat, offiziell zu ihren Geldsorgen bekannt - als ihre New Yorker Firma "Hartmoor", die ihr zu einer Karriere in den Vereinigten Staaten verhelfen sollte, mit rund einer Million Dollar pleite ging. 

Auch Fergies Wohltätigkeitsarbeit hat immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt. Die Herzogin engagiert sich seit Jahren für zahlreiche Charity-Organisationen.

Ihr Ruf als Charity-Lady wurde jedoch zweifelhaft, als sie für eine Doku zehn Tage lang in einer Siedlung mit Sozialwohnungen im britischen Manchester gelebt hat. Der Grund: Die Anrainer hatten sich darüber beschwert, wie ihr Wohnort im Film dargestellt wurde. 

Im Mai dieses Jahres wurde die Herzogin von York nun erstmals auf Linkedin gesichtet. Der besagte Royal-Experte geht davon aus, dass die Ex-Frau von Prinz Andrew versuche, Businesskontakte herzustellen und dafür sorgen wolle, dass sie wieder Aufmerksamkeit in Form von Werbung bekomme. Fergies finanzielle Lage sei aber derzeit eigentlich recht gut, versichert der Experte.

Neuer Job in Pferde-Tanzshow

Nun hat es mit der Jobsuche offenbar geklappt. Wie Daily Mail berichtet, hat die Mutter von Prinzessin Eugenie und Beatrice eine Anstellung im britischen Fernsehen ergattert. Fergie, die selbst eine begeisterte Reiterin ist und früher auch an Turnieren teilgenommen hat, soll als Jurorin in der neuen TV-Show "Dancing With Horses", in der Promis Choreografien mit Pferden einstudieren, auftreten. Die Pilot-Folge sei bereits im Kasten. Ob das Konzept der Show wirklich so erfolgversprechend ist, bleibt aber abzuwarten.