© APA/AFP/OLI SCARFF

Stars
10/17/2020

Miley Cyrus: Hund erlitt am "The Voice"-Set Stromschlag

Mittlerweile gehe es ihrem Haustier glücklicherweise wieder gut, so die Sängerin.

Miley Cyrus gilt als Tierfreundin. Die Liebe zu ihren Vierbeinern geht so weit, dass sie die Abbilder einiger ihrer Schützlinge gar für immer als Tattoo unter der Haut trägt. Kein Wunder also, dass ihr ein Schockmoment, den ihr einer ihre Hunde vor einigen Jahren bescherte, nach wie vor in Erinnerung ist.

Cyrus war 2016 und 2017 Jurymitglied in der US-Gesangsshow "The Voice". Ausgerechnet während der Dreharbeiten soll ihre Hündin mit dem Namen "Little Dog" einen Unfall erlitten haben. Sie habe sich einen Stromschalg geholt, erzählte die Musikerin im Interview mit dem US-Radiomoderator Frankie V.. "Wisst ihr, an diesen Sets gibt es überall Kabel (...). Die Kandidaten haben gesungen, alle waren beschäftigt und plötzlich haben wir bemerkt, dass sie krampft." Cyrus versicherte ihren Fans aber, dass "Little Dog" aktuell glücklicherweise bei guter Gesundheit ist.

Nicht nur für Hunde hat Cyrus viel übrig. Als 2015 ihr Kugelfisch Pablow starb, ließ sie sich in Erinnerung an ihr geliebtes Tier ein Tattoo stechen. Der Schmerz schien besonders tief zu sitzen. Dem toten Tier widmete sie damals gar ein Lied. "Ich habe diesen Song für ihn geschrieben", schrieb Cyrus auf ihrer Facebookseite. "Er hat mich so glücklich gemacht und ich vermisse ihn jeden Tag."

Dazu stellte sie ein Video, in dem sie in einem Einhorn-Jumpsuit am Keyboard sitzend eine Trauerballade singt - und schließlich in Tränen ausbricht. Nach dem Tod ihres Husky Floyd ein Jahr zuvor hatte sie sich ebenfalls ein Tattoo stechen lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.